Sonntag, 19.01.2020

|

Schmuck für Zehntausende Euro aus Juwelier-Laden gestohlen

Die Diebe in Forchheim entkamen unerkannt - Kripo ermittelt - 05.12.2019 16:17 Uhr

Mutmaßlicher Einbruch ins Juweliergeschäft Hofmann: Die Spurensicherung ist vor Ort. © Peter Roggenthin


Die Täter drangen zwischen Mittwochabend, 18 Uhr, und Donnerstagfrüh, gegen 7.45 Uhr, in das Juweliergeschäft in der Hauptstraße ein. Über eine gewaltsam aufgehebelte Tür gelangten sie in das Gebäude. Anschließend erbeuteten sie aus der Schaufensterauslage verschiedene Schmuckstücke, bevor sie unerkannt entkamen. Die Täter hinterließen beim Einbruch selbst einen Sachschaden von etwa 200 Euro, die Ware hingegen ist mehrere Zehntausend Euro wert.
 
Die Kripo-Beamten der Polizei Bamberg bitten um Mithilfe:

  • Wer hat zwischen Mittwochabend und Donnerstagmorgen Wahrnehmungen im Bereich des Juweliergeschäfts in der Hauptstraße gemacht? 

Die Auslagen im Schaufenster des Juweliers sind leergeräumt. © Peter Roggenthin


  • Wem sind in diesem Bereich verdächtige Personen und/oder Fahrzeuge aufgefallen?
  • Wer kann sonst Hinweise geben, die im Zusammenhang mit dem Einbruch stehen könnten?

 
Zeugen werden gebeten, sich mit der Kriminalpolizei Bamberg unter der Telefonnummer 0951/9129-491 in Verbindung zu setzen.

Am Donnerstagvormittag hatte die Kripo das Juweliergeschäft abgesperrt, damit die Spurensicherung ungestört arbeiten konnte. Kurioser Zufall: Eben diese Zeit, als es in der Hauptstraße vor Polizisten wimmelte, nutzte eine junge Frau im benachbarten Drogeriemarkt Müller, um dort Kosmetikartikel für rund 30 Euro zu stehlen. Weit kam sie allerdings nicht – und lief den Beamten praktisch in die Arme.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


mch, ppr

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Forchheim