Montag, 19.04.2021

|

Schnee im Landkreis Forchheim: Ruhige Lage und teils "chaotische Zustände"

Polizei: Lage auf den meisten Straßenabschnitten ruhig - "Chaotische Zustände" mit Lkw - 12.01.2021 17:22 Uhr

Ein Verkehrsunfall zwischen Kirchehrenbach und Leutenbach ist am Dienstag glimpflich geendet. Der Fahrer dieses Autos landete auf der schneeglatten Fahrbahn im Straßengraben. Ansonsten ziehen die Einsatzkräfte im Landkreis ein positives Fazit - auf den Straßen blieb es relativ ruhig. 

12.01.2021 © Feuerwehr Kirchehrenbach, NN


Der komplette Landkreis Forchheim ist unter einer weißen Decke aus Schnee verhüllt und war am Dienstag beim Deutschen Wetterdienst (DWD) komplett in orange eingefärbt. Die Farbe steht beim DWD für die "Warnung vor markantem Wetter" - Stufe 2 auf der vierstufigen Warnskala. Bis 18 Uhr warnte der Wetterdienst vor starkem Schneefall. Vorhergesagt waren Mengen zwischen 10 und 15 Zentimetern, in Staulagen bis zu 20 Zentimeter.

Bilderstrecke zum Thema

Schnee in der Fränkischen Schweiz: Die schönsten Bilder

Frau Holle hat am Dienstag ordentlich die Betten aufgeschüttelt, Orte und Landschaften in der Fränkischen Schweiz in ein Winterwunderland verwandelt. Wir waren im Landkreis Forchheim unterwegs und haben für Euch die schönsten Flocken-Bilder zusammengestellt. Erkennt ihr die Orte?


Auf den Straßen in der Region ist es relativ ruhig geblieben, wie eine Nachfrage bei den Polizeidienststellen in Ebermannstadt und Forchheim ergab. Zu zwei schneebedingten Unfällen sei es auf den Straßen zwischen Kirchehrenbach und Wiesenthau wie zwischen Kirchehrenbach und Leutenbach gekommen. Ein paar wenige Autos seien in Straßengräben gerutscht - ohne nennenswerten Schaden. Chaotisch sei es am Drügendorfer Berg zugegangen. Weil der Räumdienst nicht nachgekommen sei, schafften Lkw den Anstieg nicht, wie auch in Walkersbrunn. Zuständig für die rund 250 Kilometer Kreisstraßen ist der Landkreis, für Ortsstraßen die jeweilige Gemeinde. In Muggendorf Richtung Sachsenmühle fiel ein Baum auf die Straße.

Winterliche Straßenverhältnisse zwischen Rettern und Weilersbach.

12.01.2021 © Edgar Pfrogner, NN


"Nicht viel zu berichten", hatten die Forchheimer Beamten. Lediglich ein "harmloser Unfall" habe sich bei Eggolsheim auf gerade Strecke ereignet. Ein Autofahrer habe bei reduzierter Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren, blieb aber unverletzt.

Bilderstrecke zum Thema

Ein Traum in Weiß: Forchheim unter einer dicken Decke aus Schnee

Es schneit, schneit und schneit. Starke Schneefälle haben am 12. Januar 2021 die Schneedecke stündlich anwachsen lassen und bei Mensch wie Tier für Winterfreuden gesorgt. NN-Fotograf Edgar Pfrogner hat die schönsten Augenblicke mit den Flocken in Forchheim festgehalten.


Völlig ruhig blieb es für die Feuerwehren im Landkreis. "Bis dato haben wir keinen schneebedingten Einsatz", sagte Kreisbrandrat Oliver Falke am Dienstagnachmittag. Ein Grund dafür könnte sein, dass viele Menschen derzeit im Home-Office arbeiteten und somit nicht zur Arbeit pendelten, so Flake. "Während des Lockdowns stellen wir generell ein geringeres Einsatzaufkommen fest."

Bilderstrecke zum Thema

Winterland Fränkische Schweiz: Die schönsten Schneefotos

Er wird jedes Jahr aufs Neue sehnlichst erwartet: der erste Schnee! Wenn die ersten Flocken fallen, verwandelt sich die Fränkische Schweiz in ein Winterwunderland. Wir haben die schönsten Fotos aus den vergangenen Jahren für Euch zusammengestellt. Vorsicht: es wird romantisch...


Chance auf Winterwunderland

In den nächsten Tagen soll sich das Wetter beruhigen, die Kälte jedoch bleibt. Wenn es die Schneedecke also schafft, die positiven Temperaturen am Nachmittag zu überleben, dürfen sich Winterfans auf eine länger anhaltende Schneelandschaft freuen.

Bilderstrecke zum Thema

Winterfreuden auf vier Pfoten: Wenn Hunde im Schnee toben

Endlich liegt wieder Schnee in der Region - Für viele Hunde gibt's kaum Schöneres als die weiße Pracht. Springen, Schneeballschlacht und Schnauzen in den weißen Puder stecken, heißt die kalte Jahreszeit für die Vierbeiner. Das Glück muss natürlich festgehalten und geteilt werden. Hier kommen die schönsten, winterlichen Hundebilder unserer Nutzer!


Dieser Artikel wurde zuletzt am Dienstag, 12. Januar, 18.20 Uhr, aktualisiert.

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Dormitz, Ebermannstadt, Effeltrich