33°

Montag, 10.08.2020

|

Spenden für das Defibrillatoren-Projekt in Eggolsheim

Stattliche Summe ist durch Corona-Einkaufsdienst zusammengekommen - 11.07.2020 11:03 Uhr

800 Euro für das Defibrillatoren-Projekt sind als Spenden zusammengekommen.

© Sylvia Hubele


Weil ältere und gesundheitlich angeschlagene Menschen in der Coronazeit so wenig Kontakt zu anderen Menschen wie möglich haben sollten, wurde ihnen empfohlen, zu Hause zu bleiben. Viele andere Menschen boten daraufhin ihre Hilfe an, so auch der Bürgerbund Eggolsheim zusammen mit dem Team des Eggolsheimer Edeka-Marktes Pfister. Per Anruf wurden die Bestellungen im Markt zusammengepackt und am nächsten Morgen von den Mitgliedern des Bürgerbundes ehrenamtlich ausgefahren, Frederick Jung koordinierte die Touren.

Die Belieferten dankten es, schickten Zettel und Karten und rundeten die Rechnungsbeträge auf. Für rund 250 Bestellungen kamen auf diese Weise 400 Euro zusammen, die von Stefan Pfister und Andrea Richter auf 800 Euro verdoppelt und in Absprache mit dem Bürgerbund für das Defibrillatoren-Projekt der Marktgemeinde Eggolsheim gespendet wurden. Diese Spende hilft besonders den kleineren Ortschaften, in denen es den Vereinen schwerer fällt, die entsprechenden Mittel für die Anschaffung eines Defibrillators zu stemmen.

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: Forchheim