30°

Samstag, 20.07.2019

|

Stadttriathlon: So entspannt wird geschwommen

Der Forchheimer Sprint hält am Rolling-Start fest - 17.06.2019 11:04 Uhr

Beim Rolling-Start wird seit 2018 im Zick-Zack-Kurs durchs Außenbecken im Forchheimer Königsbad geschwommen. An den roten hochgebundenen Trennlinien wechseln die Triathlon-Teilnehmer auf die nächste Bahn. © Foto: Roland Huber


Im Anschluss an die finale Wettkampfbesprechung bleiben ein paar Minuten der Konzentration, ehe das 50m-Außenbecken im Königsbad vor lauter Gischt-Wellen schier zum Kochen gebracht wird. Angst vor schmerzhaften Körperkontakten, wie sie bei Rennen mit Schwimmstrecken in trüben Freigewässern vorkommen, muss dabei aber niemand haben. Schon seit Jahren war es für unerfahrene Akteure in Forchheim angenehm, dass das Feld nach Leistungsstärke auf Gruppen aufgeteilt wurde, die wiederum in kompakten Blöcken auf einer festen Bahn unter sich waren. Gänzlich ließ sich Gedränge im Pulk allerdings nie vermeiden und hatten es die Organisationshelfer mitunter trotzdem schwer, bei Überrundungen den Überblick zu behalten.


Sting und Triathlon: Verkehrsplanung für Fortgeschrittene

Neue Ordnung ins System brachte 2018 ein sogenannter "rollender Start". Die Schwimmer legen die verschiedenen Distanzen bis zu ihrem Ausstieg hintereinander wie an einer Perlenkette gezogen im Zick-Zack-Kurs (siehe Foto-Grafik) durchs Becken zurück. Die Trennleinen sind am Bahnende jeweils zum Durchgang in die nächste Reihe nach oben gebunden. "Die Änderung hat sich bewährt und das Geschehen entzerrt. Wir haben fast ausnahmslos positive Rückmeldung erhalten und die Erfahrung gemacht, dass ein Abstand von 15 Sekunden ausreicht. Einzelne Überholmanöver sind problemlos möglich", erklärt Maria Leidenberger von der SSV-Organisationsleitung.

So funktioniert der Rolling-Start beim Stadttriathlon Forchheim: Die Schwimmer legen die verschiedenen Distanzen bis zu ihrem Ausstieg hintereinander wie an einer Perlenkette gezogen im Zick-Zack-Kurs durchs Becken zurück. Die Trennleinen sind am Bahnende jeweils zum Durchgang in die nächste Reihe nach oben gebunden.


Die kompletten sechs Doppelbahnen auseinandergezogen ergeben eine Länge von 600 m, die allein von den 56 Köpfen der 14 Landesliga-Mannschaften absolviert werden. Die Protagonisten auf der Fitness- (300 m) und Jedermanndistanz (500 m) steigen an entsprechend späteren Stellen ins Becken ein, die Zeitmesser werden vorher von Antennen erfasst. Eine ungewohnte Herausforderung bedeutet der Modus indes für die ambitionierten Kräfte. Sie können ihre Geschwindigkeit nicht wie üblich an der Position in der direkten Konkurrenz überprüfen und anpassen, sondern müssen sich am eigenem Zeit-Rhythmusgefühl orientieren. Im Sprint (500 m Schwimmen/20 km Radfahren/5 km Laufen), heißt es in der Szene, gebe es ohnehin nur den Vollgas-Gang. Wie üblich entscheiden sich die Topleute kurzfristig für einen Start in Forchheim.

Der Andrang bei den Anmeldungen bewege sich dank der treuen Stammgäste auf dem Niveau des Vorjahres stetig in Richtung Maximalgrenze von 500, berichtet Maria Leidenberger. Große Freude bereite darüber die Tatsache, dass die Staffeln einen wachsenden Beitrag zum angestrebten Charakter eines Familienfestes leisten. Mit 44 Formationen wird der Vorjahres-Rekord von 40 noch einmal überboten.

Bilderstrecke zum Thema

Ein bewegender Geburtstag: Der Stadttriathlon Forchheim 2018 im Rückblick

Schon zum 25. Mal haben die Sportler in Forchheim beim Triathlon ihre Kräfte gemessen. Dabei brachen die 511 Teilnehmer einen Rekord - so viele waren noch nie dabei. Viele Forchheimer jubelten und feuerten die Athleten an.


Bilderstrecke zum Thema

25 Jahre Triathlon-Geschichte in Forchheim

Als Unterhaltungs-Beiwerk des Altstadtfestes 1993 gestartet, entwickelte der Forchheimer Triathlon eine Eigendynamik und etablierte sich durch die Organisation des SSV ab 2012 als regional beachteter Wettkampf.


 

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Forchheim