19°

Samstag, 11.07.2020

|

zum Thema

Stichwahlen und Stadt und Landkreis: Die Ergebnisse

Das sind die neuen (oder alten) Rathauschefs in acht Kreisgemeinden - 30.03.2020 12:02 Uhr

Stichwahlen im Kreis Forchheim: Einige Überraschungen und ein noch offenes Ergebnis aus Forchheim, das erst am Montag erwartet wird. © privat


Die letzten Entscheidungen der bayerischen Kommunalwahl 2020 sind am 29. März in der Stichwahl gefallen. Bereits zwei Wochen zuvor, am 15. März, wurden die Gemeinderäte, Kreisräte, Bürgermeister und Landräte gewählt, doch nicht überall kam ein eindeutiges Ergebnis heraus.

Die Bürgermeister- und Landratkandidaten, die keine absolute Mehrheit, also über 50 Prozent der Wählerstimmen auf sich vereinen konnten, mussten in die Stichwahl. Zur Wahl standen in der zweiten Runde die zwei Kandidaten, die die meisten Stimmen im ersten Wahlgang sammeln konnten.


Stichwahlen im Kreis Forchheim: Wer wird die Stimmen zählen?


Stichwahl um den OB-Posten in Forchheim

Die mit Spannung erwartete Entscheidung, wer die nächsten sechs Jahre den Chef-Sessel des Forchheimer Rathauses besetzen darf, ist gefallen - der Amtsinhaber Uwe Kirschstein gewann. Im ersten Wahlgang konnte Kirschstein (SPD) zwar 38,75 Prozent der Wählerstimmen gewinnen, aber nicht die absolute Mehrheit erreichen. Sein Gegner in der Stichwahl war CSU-Mann Udo Schönfelder, der 33,25 Prozent sammeln konnte. Annette Prechtel von den Grünen erreichte im ersten Durchgang 28,0 Prozent und ist somit nicht in der Stichwahl vertreten.

Kommunalwahl 2020: Stichwahl in Forchheim


Nicht in der Stichwahl: Annette Prechtel (Die Grünen): 28,0 %

Die Stadtratswahl 2020

32,11%

21,87%

18,25%

9,45%

8,12%

4,03%

2,93%

1,96%

1,30%

CSU
Die Grünen
SPD
Junge Bürger
Freie Wähler
FDP
FBF
AfD
REP

4,49%

8,77%

0,25%

0,85%

2,28%

0,27%

2,27%

0,46%

0,5%

Alle Stimmkreise ausgezählt.


Kommunalwahlen: Hier kommt es in der Region zu Stichwahlen


Bilderstrecke zum Thema

Kommunalwahl 2020: Das ist der neue Stadtrat in Forchheim

Viele bekannte Gesichter und einige Neulinge werden die Geschicke der Stadt in den nächsten Jahren lenken: Das ist der 2020 gewählte Forchheimer Stadtrat - vorbehaltlich eventueller Änderungen durch die OB-Stichwahl.


Stichwahl-Ergebnisse im Kreis Forchheim

Nicht nur in Forchheim selbst gab es jedoch eine zweite Runde, auch in sieben Umlandgemeinden und Städten kam es zur Stichwahl um den Bürgermeisterposten. Eine direkte Entscheidung gab es im Landkreis hingegen bei der Landratswahl, bei der sich der Amtsinhaber Hermann Ulm (CSU) deutlich gegen seinen Herausforderer Reiner Büttner (SPD) durchsetzte.

Bilderstrecke zum Thema

Das sind die neuen Kreisräte im Landkreis Forchheim

60 Köpfe aus sieben verschiedenen Parteien und unterschiedlichen Orten lenken in den nächsten sechs Jahren die Geschicke des Landkreises. Wir stellen Ihnen alle Personen vor.


So liefen die Stichwahlen im Landkreis Forchheim:

In Gräfenberg konnte sich Ralf Kunzmann von den Freien Wählern mit 52,55 Prozent der Stimmen den Bürgermeisterposten des Städtchens in der Fränkischen Schweiz sichern. Amtsinhaber Hans-Jürgen Nekolla erreichte nur 47,45 Prozent und wurde damit abgewählt.

Kommunalwahl 2020: Stichwahl in Gräfenberg


Nicht in der Stichwahl: Hans Derbfuß (CSU): 18,98 %

Die Stadtratswahl 2020

30,78%

25,37%

18,43%

13,17%

12,26%

Freie Wähler
CSU
SPD
Gräfenberger Bürger Liste
Die Grünen

2,28%

1,43%

8,77%

2,17%

5,76%

Alle Stimmkreise ausgezählt.

In Pretzfeld heißt der neue Bürgermeister nach der Stichwahl Steffen Lipfert (Freie Wähler). Er setzte sich mit 55,05 Prozent der Stimmen gegen Christian Mayer (WIR) durch.

Kommunalwahl 2020: Stichwahl in Pretzfeld


Nicht in der Stichwahl: Walther Metzner (WPA): 20,5 %; Diana Könitzer (CSU): 11,23 %; Michael Singer (SPD und Ökologen): 10,08 %

Die Gemeinderatswahl 2020

19,69%

18,54%

14,6%

14,29%

10,69%

9,0%

7,89%

5,3%

Wählergemeinschaft Pretzfeld-Altreuth
Freie Wähler
CSU/Bürgerblock
SPD/Ökologen
Wählergemeinschaft Trubachtal-Hagenbach
WIR-Gemeinsam für Pretzfeld und seine Ortsteile
Wählergruppe Oberland
Wählergemeinschaft Zaunsbach

4,69%

7,14%

2,2%

2,71%

1,49%

2,8%

0,91%

0,7%

Alle Stimmkreise ausgezählt.

In Igensdorf sorgten die Wähler für klare Verhältnisse. Edmund Ulm (CSU) wurde mit 57,41 Prozent ins Amt des Bürgermeisters gewählt. Herausforderer Uwe Zollikofer (Igensdorfer Umland) kam auf 42,59 Prozent der Stimmen.

Kommunalwahl 2020: Stichwahl in Igensdorf


Nicht in der Stichwahl: Barbara Poneleit (Die Grünen): 15,64 %; Hartmut Kreisl (Freie Wähler): 11,03 %

Die Gemeinderatswahl 2020

30,06%

25,91%

15,91%

10,34%

10,13%

6,41%

1,24%

CSU
Igensdorfer Umland
Die Grünen
Freie Wähler-Gruppe
SPD
Junge Bürger
FDP

8,56%

8,19%

5,21%

4,14%

3,87%

1,79%

Alle Stimmkreise ausgezählt.

Neuer Bürgermeister von Heroldsbach ist Benedikt Graf von Bentzel. Er setzte sich gegen Peter Münch durch. Graf von Bentzel erhielt 56,99 Prozent der Wählerstimmen, Münch 43,01.

Kommunalwahl 2020: Stichwahl in Heroldsbach


Nicht in der Stichwahl: Jürgen Schleicher (Junge Bürger Heroldsbach): 26,46 %

Die Gemeinderatswahl 2020

28,04%

18,2%

15,63%

14,48%

12,81%

5,54%

5,3%

CSU
Junge Bürger
FWG Oesdorf
SPD
FW Heroldsbach-Thurn
Frauenforum
FWG Poppendorf

2,64%

4,9%

2,83%

6,32%

2,19%

0,36%

1,6%

Alle Stimmkreise ausgezählt.

Neuer Rathauschef von Hallerndorf ist Gerhard Bauer. Der Mann der Wählergemeinschaft Hallerndorf setzte sich mit 52,43 Prozent gegen Amtsinhaber Torsten Gunselmann durch, der somit in der Stichwahl abgewählt wurde.

Kommunalwahl 2020: Stichwahl in Hallerndorf


Nicht in der Stichwahl: Katharina Rebl (FdG): 13,3 Prozent; Raimund Lunz (Bürgerliste Gemeinde Hallerndorf): 4,13 %

Die Gemeinderatswahl 2020

18,46%

15,04%

14,28%

12,07%

10,85%

9,03%

8,66%

8,05%

3,56%

WG Hallerndorf
WG Willersdorf-Haid
WG Trailsdorf
CSU
Wahlgemeinschaft Pautzfeld
WG Schlammersdorf
FWG Schnaid-Stiebarlimbach
Für die Gemeinde
Bürgerliste Gemeinde Hallerndorf

3,66%

3,26%

3,02%

8,27%

1,45%

1,43%

3,64%

Alle Stimmkreise ausgezählt.

Der neue Kunreuther Bürgermeister heißt Ernst Strian. Strian erhielt 51,4 Prozent der Wählerstimmen und konnte sich knapp gegen Edwin Rank durchsetzten, der auf 48,6 Prozent der Stimmen kam.

Kommunalwahl 2020: Stichwahl in Kunreuth


Nicht in der Stichwahl: Bernd Wohlhöfer (Bürgerliste Ermreus): 27,92 %

Die Gemeinderatswahl 2020

32,3%

27,2%

16,5%

13,8%

10,2%

CSU/Bürgerblock
Demokratie
Bürgerliste Ermreus
Junge Bürger
Die jungen Kunreuther

1,1%

2,0%

3,4%

1,8%

Alle Stimmkreise ausgezählt.

Freie Wähler-Kandidat Peter Lepper konnte sich in Effeltrich gegen Amtsinhaberin Katrhin Heimann (DEL) durchsetzen. In der Stichwahl kam Lepper auf 51,40 Prozent der Stimmen.

Kommunalwahl 2020: Stichwahl in Effeltrich


Nicht in der Stichwahl: Christine Bertholdt (CSU/ÜWG): 18,06 %

Die Gemeinderatswahl 2020

33,74%

33,5%

32,76%

Freie Wähler
Die Effeltricher Liste
CSU/ÜWG

Alle Stimmkreise ausgezählt.


Verpassen Sie keine Info bei der Stichwahl: In unserer Wahlkarte finden Sie alle Ergebnisse im Überblick. Alle aktuellen Entscheidungen, Stimmen und Hintergründe finden Sie hier in unserem Liveticker. Mit unserem Chatbot informieren wir Sie direkt auf dem Handy über alle Ergebnisse bei der Kommunalwahl. Aber Achtung: Aufgrund der Corona-Krise werden manche Ergebnisse erst am Montag bekannt gegeben.

Michi Endres Online-Redaktion E-Mail

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Forchheim, Effeltrich, Gräfenberg