21°

Montag, 19.08.2019

|

Teilnahme-Rekord bei Bürgerschießen in Eggolsheim

20.000 Schuss abgegeben und 1000 Pizzabrötchen gegessen - 09.07.2019 10:00 Uhr

Die Preisträger des Eggolsheimer Bürgerschießens mit Vorsitzendem Jürgen Schwarzmann (rechts) und Schützenmeister Stefan Hartmann (links). © Foto: Mathias Erlwein


Neuer Bürgerschützenkönig des Schützenvereins "Eintracht" Eggolsheim ist Rudolf Weber vor Martin Friedrich und Christian Lodes. Das 25. Bürgerschießen der Eintracht brach zum vierten Mal in Folge den Besucherrekord.

"Das ganze Team der Eintracht Eggolsheim arbeitet beim Bürgerschießen hervorragend zusammen, nur so können wir diese tolle Veranstaltung stemmen", sagte Vorsitzender Jürgen Schwarzmann. An manchen Schießtagen waren über 100 neue Teilnehmer ins Schützenheim gekommen.

Mit wenig Wartezeit konnten alle Teilnehmer einen Schießstand auf der elektronischen Meyton-Schießanlage belegen. Am Stand selbst bekamen alle Teilnehmer eine Einweisung in die Handhabung der vereinseigenen Luftgewehre. Geschossen werden konnte sitzend aufgelegt, freistehend oder freistehend aufgelegt.

Mit dem IR-(Infrarot)-Gewehr konnten alle unter zwölf Jahre ihre Serien und Königsscheiben schießen und wurden als Neuerung auch mit in die offizielle Wertung aufgenommen. Das Geschehen im Schießstand wurde live per Beamer im Gastraum des Schützenheims übertragen.

Einen besonderen Grund zum Feiern hatte dieses Jahr die Gruppierung der "EgglsHAMMER Jungspunde". Diese konnten bei ihrer vierten Teilnahme den zweiten Platz in der Meistbeteiligung sichern. Durch das Einbinden der Biker von "den Renz-Freggern", dem Abwerben alteingesessener Schützen von etablierten Gruppen und verschiedene Aufrufe auf den Social-Media-Plattformen machten die Jungspunde den "Meistbeteiligungs-Dinos" der letzten Jahre von der FFW Unterstürmig den zweiten Platz streitig.

Den Sieg bei der Meistbeteiligung holten sich die "St.-Martin-Schützen", die vom Pfarrer Schuster angefeuert wurden. Zum dritten Mal in Folge verteidigten die Schützen der Gruppierung "Die Gang" Platz 1 in der Mannschaftswertung. Während der sechs Schießtage gelang Christopher Haas als einzigem der perfekte Schuss.

"Es ist toll mit anzusehen, wie viele Leute aus der Bevölkerung Spaß an unserem Bürgerschießen und am Schießsport finden", so Schützenmeister Stefan Hartmann.

In der Einzelwertung sicherte sich Markus Schirner den ersten Platz, gefolgt von Christopher Haas und Matthias Wrede. Bei den Jugendlichen wurde Franziska Dietz (FFW Eggolsheim) "Pizza-Königin" (als Preis gab es einen Pizza-Gutschein) vor Lukas Büttner (Eintracht Eggolsheim) Elisabeth Schlund "St. Martin Schützen". 

MATHIAS ERLWEIN

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Eggolsheim