Süße Tiere

Tierheim Forchheim: Wir suchen ein Zuhause

18.6.2022, 08:28 Uhr
Lupo (geb. 08/2018) wartet im Tierheim Forchheim auf ein neues Zuhause. Er ist ein junger temperamentvoller Rüde, der aktive Leute braucht, die ihn voll in ihr Leben integrieren. Denn eines ist klar: Langeweile ist für Lupo ein Fremdwort - er braucht Action und das am liebsten mit seinen Menschen.
1 / 10

Lupo (geb. 08/2018) wartet im Tierheim Forchheim auf ein neues Zuhause. Er ist ein junger temperamentvoller Rüde, der aktive Leute braucht, die ihn voll in ihr Leben integrieren. Denn eines ist klar: Langeweile ist für Lupo ein Fremdwort - er braucht Action und das am liebsten mit seinen Menschen. © Andreas Hellmann/PepperArts

Die bildhübsche Roxy (geb. 08/2018) erinnert vom Aussehen her an einen Wolfshund, schreibt das Tierheim. Leider kam sie mit einer gesundheitlichen Baustelle zu uns, die bereits eine Operation erforderlich machte. Diese hat sie gut überstanden und nun sucht sie ein liebevolles neues Zuhause.
2 / 10

Die bildhübsche Roxy (geb. 08/2018) erinnert vom Aussehen her an einen Wolfshund, schreibt das Tierheim. Leider kam sie mit einer gesundheitlichen Baustelle zu uns, die bereits eine Operation erforderlich machte. Diese hat sie gut überstanden und nun sucht sie ein liebevolles neues Zuhause. © Andreas Hellmann/PepperArts

Unser noch sehr junger Milow (geb. 25.05.2021) ist ein freundlicher und lustiger Rüde, der sich in einer Familie mit etwas größeren Kindern durchaus wohlfühlen könnte, aber auch bei einem aktiven Ehepaar gut aufgehoben wäre. Für Menschen mit dem Hobby "Joggen" wäre er ein richtig guter Trainingspartner.

 
3 / 10

Unser noch sehr junger Milow (geb. 25.05.2021) ist ein freundlicher und lustiger Rüde, der sich in einer Familie mit etwas größeren Kindern durchaus wohlfühlen könnte, aber auch bei einem aktiven Ehepaar gut aufgehoben wäre. Für Menschen mit dem Hobby "Joggen" wäre er ein richtig guter Trainingspartner.

  © Andreas Hellmann/PepperArts

Ruby (geb. 22.08.2018) fehlte in ihrem bisherigen Leben die notwendige Aufmerksamkeit, Erziehung und Zuneigung. Zudem wurde in dieser schwierigen Umgebung mit ihr gezüchtet; zwischenzeitlich ist sie kastriert worden. Ruby ist grundsätzlich eine aufgeweckte und liebe Hündin, die ihren Bezugspersonen gefallen will. Ruby ist bereit ihr bisheriges Leben hinter sich zu lassen und neu durchzustarten.
4 / 10

Ruby (geb. 22.08.2018) fehlte in ihrem bisherigen Leben die notwendige Aufmerksamkeit, Erziehung und Zuneigung. Zudem wurde in dieser schwierigen Umgebung mit ihr gezüchtet; zwischenzeitlich ist sie kastriert worden. Ruby ist grundsätzlich eine aufgeweckte und liebe Hündin, die ihren Bezugspersonen gefallen will. Ruby ist bereit ihr bisheriges Leben hinter sich zu lassen und neu durchzustarten. © Andreas Hellmann / PepperArts, NN

Timba (geb. 20.03.2020) ist ein wunderschöner schwarzer Schäferhund, dem bisher noch die nötige Erziehung und Aufmerksamkeit fehlte. Noch ist er sehr unsicher und sensibel, daher suchen wir für ihn Menschen, die eine ruhige und souveräne Ausstrahlung besitzen und diese sich auf ihn übertragen kann.
5 / 10

Timba (geb. 20.03.2020) ist ein wunderschöner schwarzer Schäferhund, dem bisher noch die nötige Erziehung und Aufmerksamkeit fehlte. Noch ist er sehr unsicher und sensibel, daher suchen wir für ihn Menschen, die eine ruhige und souveräne Ausstrahlung besitzen und diese sich auf ihn übertragen kann. © Andreas Hellmann / PepperArts, NN

Eddy (geb. 07.08.2020) kommt aus einem Zuhause, wo die Chemie mit seinen Besitzern einfach nicht gepasst hat. Der kleine Mopsmischling ist nicht nur niedlich, denn er hat auch Ecken und Kanten, an denen gearbeitet werden muss. Interessenten sollten auf jeden Fall Hundeerfahrung vorweisen können. Aufgrund seiner Unsicherheiten kommt ein Leben in der Stadt für ihn nicht infrage.
6 / 10

Eddy (geb. 07.08.2020) kommt aus einem Zuhause, wo die Chemie mit seinen Besitzern einfach nicht gepasst hat. Der kleine Mopsmischling ist nicht nur niedlich, denn er hat auch Ecken und Kanten, an denen gearbeitet werden muss. Interessenten sollten auf jeden Fall Hundeerfahrung vorweisen können. Aufgrund seiner Unsicherheiten kommt ein Leben in der Stadt für ihn nicht infrage. © Andreas Hellmann / PepperArts, NN

Leni: Leni (geb. 15.05.2015) wurde direkt aus dem Ausland in eine Familie mit Kleinkind hinein adoptiert. Nach wenigen Tagen zeigte Leni hier gegenüber Besuchern bereits ihren Beschützerinstinkt, was im Umgang mit kleinen Kindern recht schnell problematisch werden kann. Wir vermitteln sie daher nur an hundeerfahrene Personen, die ihr ein ruhiges und stabiles Umfeld bieten können.
7 / 10

Leni: Leni (geb. 15.05.2015) wurde direkt aus dem Ausland in eine Familie mit Kleinkind hinein adoptiert. Nach wenigen Tagen zeigte Leni hier gegenüber Besuchern bereits ihren Beschützerinstinkt, was im Umgang mit kleinen Kindern recht schnell problematisch werden kann. Wir vermitteln sie daher nur an hundeerfahrene Personen, die ihr ein ruhiges und stabiles Umfeld bieten können. © Pepper Arts - Andreas Hellmann Fotografie

Mira: Mira (geb. 23.10.2018) ist mit einer Schulterhöhe von 75 cm eine imposante Erscheinung. Sie gehört der Rasse Kangal an und ist damit ein Herdenschutzhund. Wir suchen daher für sie am besten Kangalerfahrene Leute ohne kleine Kinder, die ihr ein endgültiges Zuhause geben können.
8 / 10

Mira: Mira (geb. 23.10.2018) ist mit einer Schulterhöhe von 75 cm eine imposante Erscheinung. Sie gehört der Rasse Kangal an und ist damit ein Herdenschutzhund. Wir suchen daher für sie am besten Kangalerfahrene Leute ohne kleine Kinder, die ihr ein endgültiges Zuhause geben können. © Pepper Arts - Andreas Hellmann Fotografie

Egon und Emil, zwei männliche kastrierte Rammler, sehr lieb und zutraulich warten im Tierheim Forchheim, außerdem noch fünf weitere männliche kastrierte Rammler und vier weibliche Kaninchen.
9 / 10

Egon und Emil, zwei männliche kastrierte Rammler, sehr lieb und zutraulich warten im Tierheim Forchheim, außerdem noch fünf weitere männliche kastrierte Rammler und vier weibliche Kaninchen. © Tierheim Forchheim, NN

Im Tierheim Forchheim warten diese drei weiblichen Kaninchen, Evi , Elfchen und Evita, auf ein neues Zuhause.
10 / 10

Im Tierheim Forchheim warten diese drei weiblichen Kaninchen, Evi , Elfchen und Evita, auf ein neues Zuhause. © Tierheim Forchheim, NN

Verwandte Themen