Freitag, 26.04.2019

|

Turbo-Internet in Eggolsheim

Gemeinde ist die erste im Landkreis, die komplett mit bis 50 Mbit versorgt ist - 01.02.2015 09:00 Uhr

Franz Lehnert (v. re.), Bürgermeister Schwarzmann und Fachreferent Friedrich Weinlein drücken symbolisch den roten Knopf zur Freischaltung des schnellen Internets. © Marquard Och


Mit der Inbetriebnahme für Weigelshofen, Drosendorf, Drügendorf, Götzendorf, Tiefenstürmig, Unterstürmig und dem Weiler Schirnaidel (42 Einwohner) führt die Datenautobahn jetzt bis in den letzten Winkel der Gemeinde. An den Gesamtkosten von 776 000 Euro ist die Kommune nach 610 000 Euro Zuschuss mit 150 000 Euro Eigenmitteln beteiligt. Über eine Million Euro hat die Deutsche Telekom in diese Maßnahme investiert.

Mit der schon bestehenden DSL-Versorgung für 2000 Haushalte und Betriebe in Eggolsheim, Neuses, Bammersdorf, Rettern, Kauernhofen und dem Gewerbegebiet „Büg-Süd“ — hier zeigte die Telekom ihr Entgegenkommen mit 50 000 Euro – habe die Gemeinde insgesamt über eine halbe Million Euro in die Projekte gesteckt.

17 Kilometer Glasfaserkabel seien dabei verlegt worden, führte der Rathauschef aus. Besonders heraus stellte Schwarzmann die Leistung des „Breitbandpaten“ Franz Lehnert. Der Geschäftsstellenleiter habe zusammen mit Verwaltungsmitarbeitern, die beiden recht komplexen Antragsverfahren ohne Fremdbüro bewältigt und der Gemeindekasse damit rund 30 000 Euro eingespart.

Zurück kam Schwarzmann auch auf den in der jüngsten Ratssitzung von Reinhard Stang (Aktive Senioren) eingebrachten Hinweis: In Randbereichen von Eggolsheim, Neuses und Bammersdorf kämen bisher nur um 10 Mbit/s an. „Es ist noch ein „Puffer“ da, damit können an unterversorgten Bereichen weitere „Multifunktionsgehäuse“ installiert werden“.

Dank für das Vertrauen sagte bei dem Pressegespräch der Bayreuther Telekom-Vertreter Friedrich Weinlein. Für die hervorragende Zusammenarbeit bei den Projekten stellte er der Verwaltung ein „Einserzeugnis“ aus. „Die Bauzeit war kürzer als die üblichen zwölf Monate.“ Alle DSLAM-Stationen seien bereits mit der „Vectoring“-Technik bestückt, die nach der Genehmigung der Regulierungsbehörde Geschwindigkeiten bis 100 Mbit/s übertragen, betonte Weinlein.

Ab sofort können nun Internetnutzer aus Eggolsheim und sämtlichen Ortsteilen in den Vertriebsstützpunkten der Telekom das schnelle DSL buchen.

Zur Beratung steht die kostenfreie Hotline (08 00) 3 30 30 00 zur Verfügung.  

MARQUARD OCH

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Eggolsheim