Türkische Gemeinde feiert internationales Kinderfest

1.5.2017, 13:08 Uhr
Im Saal des Kornengartens feierte die türkische Gemeinde in Forchheim das internationale Kinderfest.

Im Saal des Kornengartens feierte die türkische Gemeinde in Forchheim das internationale Kinderfest. © Nina Eichenmüller

Seit 1927 feiert man in der Türkei das "23. April Kinderfest". Der Begründer der türkischen Republik Mustafa Kemal Atatürk hatte damals gesagt "Kinder sind die Zukunft unserer Republik" und widmete daraufhin den Gründungstag des ersten freien Parlamentes in der Türkei, den Kindern.

Das Fest wird aber schon lange nicht mehr nur in der Türkei gefeiert. Mittlerweile ehren schon in über 100 Ländern die türkischen Gemeinden ihre Kinder an diesem Tag. "Seit es türkische Bürger in Forchheim gibt, veranstalten wir das Kinderfest auch hier", erzählt Zafer Arap, stellvertretender Vorstand der Moschee in Forchheim.

Bevor die Feierlichkeiten angefangen haben, wurden die deutsche und türkische Nationalhymne gespielt, bei der alle im Saal aus tiefster Seele mitgesungen haben. Die vielen Kinder, die zu dem Fest in den Saal des Kronengartens gekommen waren, präsentierten Lieder, Tänze und Spiele auf der Bühne. Die Lieder und Gedichte wurden auf Türkisch vorgetragen und "handeln alle von der Gründung der Türkei und dem Frieden und der Liebe untereinander", erklärt Zafer Arap. Einstudiert haben sie alles mit ihrem Türkisch Lehrer Ilhami Edemen.

Die Kinder genossen sichtlich die große Aufmerksamkeit und waren sehr stolz auf ihre Aufführungen. "Ich bin jedes Jahr hier, weil wir so viele Spiele machen und auf der Bühne tanzen dürfen. Das macht einfach Spaß", freut sich die zehnjährige Zeynep Günce. Zum Abschluss des Kinderfestes standen die Kleinen auf der Bühne und wedelten mit türkischen Flaggen zur Musik. Zum Dank bekamen alle Kinder eine Geschenktüte mit nach Hause.

Auch Oberbürgermeister von Forchheim Uwe Kirschstein (SPD) war begeistert von dem großen Engagement der Kinder und beendete das Fest mit den Worten: "Das war ein wunderbarer Nachmittag. Ich freue mich wirklich schon sehr aufs nächste Mal."

Keine Kommentare