Freitag, 16.04.2021

|

Umgestaltung des Forchheimer Paradeplatzes soll auch überdachte Bushaltestellen bringen

Auch ein Infopunkt für Touristen ist geplant - 07.03.2021 20:00 Uhr

Die Bushaltestellen sollen die Fachwerkoptik der umliegenden Gebäude aufnehmen.

07.03.2021 © Foto: Patrick Schroll


Forchheim gestaltet den Paradeplatz für 8,4 Millionen Euro neu. Zum neuen Platz gehören werden neben Sonnenliegen, Wasserspiel und Bäumen auch neue Bushaltestellen und ein Info-Punkt. Die Haltestellen sind teils mit Glas umrahmt und erhalten Streben, die die Fachwerkoptik der umliegenden Gebäude aufnehmen sollen.

Neben dem Eingang zur Tiefgarage soll eine überdachte Abstellmöglichkeit für Fahrräder (links im Bild) und eine Infostele entstehen.

07.03.2021 © Foto: Patrick Schroll


Auch ein Infopunkt kommt neu hinzu. Er befindet sich künftig am Tiefgaragenausgang im Übergang zur Fußgängerzone. Besucher wie Einheimische sollen sich an einer Info-Stele über die Stadt informieren können.

Auch sind Aufladestationen für E-Bikes und Fahrradstellplätze vorgesehen. Dieser Bereich wird überdacht und nimmt in seiner Gestaltung ebenfalls die Fachwerkoptik der Umgebung auf.

Bilderstrecke zum Thema

Paradeplatz soll schöner werden: Das sind die Entwürfe

Der Forchheimer Paradeplatz soll schöner werden. Neun Entwürfe dazu hat eine Jury aus 25 Wettbewerbsteilnehmern aus ganz Europa ausgewählt. Wir haben alle Gestaltungsideen der ersten Runde in einer Bildergalerie zusammengefasst.


2

2 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Forchheim