Baggerstich statt Spatenstich

Umgestaltung des Paradeplatzes in Forchheim: Jetzt geht`s los

Datum: 20.12.2019, Abrechnung: Pauschale Motiv: Philipp Rothenbacher, Portrait, Porträt, Mitarbeiterportrait, NN-Redakteur, Verlag Nürnberger Presse, VNP
Philipp Peter Rothenbacher

Nordbayerische Nachrichten Forchheim-Ebermannstadt

E-Mail zur Autorenseite

19.10.2021, 16:25 Uhr
Oberbürgermeister Uwe Kirschstein bei der Eröffnungsrede zum symbolischen Baubeginn auf dem Paradeplatz.

Oberbürgermeister Uwe Kirschstein bei der Eröffnungsrede zum symbolischen Baubeginn auf dem Paradeplatz. © Athina Tsimplostefanaki

Auf dem Paradeplatz versammelten sich die Stadtoberen um OB Uwe Kirschstein, um zusammen mit den Architekten und Vize-Landrätin Rosi Kraus den symbolischen Spatenstich zu vollziehen: die „Operation Paradeplatz“, sprich: seine Umgestaltung, hat begonnen.

Wobei man es bei einem Projekt dieser Größenordnung (geschätzte rund 8,4 Millionen Euro Gesamtkosten und eine Gesamtbauzeit von mindestens 2,5 Jahren) nicht bei einem schnöden Spatenstich belassen konnte: Der OB selbst durfte in einen der Bagger steigen und ein paar Pflastersteine auf die Lasterladefläche bugsieren.

Bevor es im Frühjahr mit dem ersten Bauabschnitt zur Paradeplatz-Modernisierung los geht, wird jetzt aber erst mal die Abdichtung zur Tiefgarage erneuert.

Keine Kommentare