Vereinsheim zum Jubiläum

4.11.2010, 16:48 Uhr

© Roland Huber

Unter der Moderation der stellvertretenden Bürgermeisterin und Festausschussvorsitzenden Sylvia Hofmann rollte nach der Begrüßung durch Vereinsvorsitzenden Michael Mirsberger ein vierstündiges Programm über die anwesenden Gäste. Alle Facetten seit der Vereinsgründung wurden hier widergespiegelt.

Der verstorbene FC-Gründer Hans Nentwig hatte allen Widerständen zum Trotz mit 29 Gründungsmitgliedern den Verein einst im Thuisbrunner Gasthof Seitz am 29. Oktober 1960 aus der Taufe gehoben. Unterstützung bekamen die Sportsfreunde von 14 Thuisbrunnern, Gräfenbergern, Hohenschwärzern und Höflesern. Das erste Fußballspiel der Vereinsgeschichte fand gegen den SV Hiltpoltstein im Jahre 1961 statt.

Alle Fakten bis zum heutigen Tag wurden von den in den jeweiligen Amtsperioden verantwortlichen Vorstandsmitgliedern vorgetragen. Das waren: Alfred Hofmann, Alfred Lanzendörfer und Manfred Laufer.

450 Mitglieder zählt der Verein heute. Die Dritte Vorsitzende Melitta Nagy gab einen Überblick auf den sportlichen Nachwuchs. 80 Kinder und Jugendliche ab vier Jahren kicken in sieben Fußballteams und werden von 19 ehrenamtlichen Trainern betreut.

Bernd Schütz gab einen Sachstandsbericht zum derzeit größten Projekt in der Vereinsgeschichte, zum Bau des neuen Sportheimes, bei dem in Kürze das Richtfest anstehen wird.

Neben der Übermacht des runden Leders gibt es im FC Thuisbrunn noch Damen-Gymnastik und eine Ski-Abteilung. Der Höhepunkt des Abends war die Würdigung und Ehrung der 18 Gründungsmitglieder, von denen 15 anwesend waren: Walter Polster, Hans Hofmann, Jakob Meier, Fritz Hopfengärtner, Johann Georg Prütting, Albert Hofmann, Willi Kämpf, Johann Hofmann, Hans Schütz, Konrad Bayer, Heinz Hofmann, Gerhard Polster, Hans Seitz, Heinrich Hofmann, Andreas Resch, Albrecht Meyer, Oskar Bernhardt und Heinz Übel. Sie erhielten Ehrenurkunden und Anstecknadeln des BLSV. Wegen ihrer herausragenden Tätigkeiten im Verein wurden Heinrich Borisch, Alfred Hofmann und Fritz Meier zu Ehrenmitgliedern ernannt.rr