Donnerstag, 27.02.2020

|

Was leistet der DJK-Sportverband für Vereine

Interview mit Bayern-Präsident Edmund Mauser - 11.11.2019 18:00 Uhr

Gebannt verfolgen die Jugendfußballer (li.) die Segnung des neuen Schlaifhausener Sportheims durch Pfarrer Michael Gehret. Das Projekt wurde durch den Beitritt des FC 2007 in den DJK-Diözesanverband möglich. Seit 1947 wirkte der kirchlich geprägte Verband bei der Neugründung von Klubs nach dem 2. Weltkrieg mit. © Archivfoto: Galster


Herr Mauser, entgegen der Entwicklung in einzelnen Sportvereinen gerade im ländlichen Raum verweist Ihr DJK-Verband, dem im Landkreis Forchheim 15 Klubs angehören, auf steigende Mitgliederzahlen. Wie geht das?

Die erfreuliche Tendenz ist in erster Linie auf die gute Arbeit in den DJK-Vereinen zurückzuführen, die mit ihren Mitgliedern zugleich dem BLSV angehören und von Leistungen beider Verbände profitieren. Unter dem Strich ist die Vereinslandschaft im BLSV-Kreis Forchheim sehr gefestigt. Das spiegelt sich auch bei der DJK. Positive Zugpferde sind Eggolsheim und Heroldsbach. Probleme haben wiederum jene Klubs, die zum Beispiel allein von der Fußball-Sparte leben. Besonders gefragt sind familiengerechte Angebote aus dem Bereich Gesundheitssport.

Edmund Mauser © Foto: Mauser


Was genau leistet die DJK für Vereine?

Die Vermittlung von christlichen wie sozialen Werten ist eine zentrale Säule, der in Form von Begegnungsveranstaltungen Rechnung getragen wird. Die Förderung bei Aus- und Weiterbildung von Ehrenamtlichen sowie Präventionsprojekten ist uns ebenso ein Anliegen wie die finanzielle Unterstützung von Bau- und Sanierungsvorhaben.

Vor dem Jahr 2020, in dem der Verband seinen 100. Geburtstag feiert, gab es noch den Anstoß zu einer Satzungsänderung. Was hat es damit auf sich?

Die Anforderungen in der Verwaltung sind gestiegen, deshalb müssen wir unseren Service mit einem hauptamtlichen Geschäftsführer professionalisieren. Der Posten wird jedoch formal nicht von der Kirche getragen, sondern einem neu gegründeten gemeinnützigen Verein. Eine erste Aufgabe wird die Umsetzung des Lehr-Konzeptes und die organisatorische Begleitung des Jubiläums sein.

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Forchheim