Montag, 19.04.2021

|

Weihnachtsplätzchen für Naschkatzen: Es duftet schon so lecker

In der Weihnachtszeit kann man kleine Köstlichkeiten backen: Zum Beispiel Florentiner - 24.11.2020 11:13 Uhr

Nicht nur zur Weihnachtszeit schmecken die Florentiner: Wer die köstlichen Plätzchen bis zu den Feiertagen retten will, der sollte sie in einer Blechschachtel gut verstecken.

24.11.2020 © Sylvia Hubele


Der Ursprung des Wortes "Plätzchen" reicht übrigens zum lateinischen Wort "plazenta" zurück, der Bezeichnung für Kuchen. Selbst heutzutage wird süßes Hefegebäck mancherorts auch als "Platz" bezeichnet, und die köstlichen kleinen süßen Gebäckstückchen eben Plätzchen.

Kekse dagegen haben ihren Ursprung in den Cakes der englischen Seefahrern, dem Schiffszwieback. Dieser musste nicht nur lange haltbar sein, sondern auch sehr nahrhaft. Im 19. Jahrhundert kam schließlich ein findiger Kaufmann auf die Idee, "English cakes" herzustellen und hierzulande zu verkaufen. Seit dieser Zeit gibt es Kekse. Ich finde ja, einige Plätzchen darf es auch außerhalb der Weihnachtszeit geben. Die Florentiner gehören eindeutig dazu. Das Rezept stammt noch von meiner Patentante und ist somit seit vielen Jahrzehnten bewährt.

So einfach geht es

Und so geht‘s: Zuerst die Butter in einen Topf geben und schmelzen lassen. Dann das klein geschnittene Orangeat, Zitronat und eventuelle kandierte Kirschen mit den Mandelstiften, Puderzucker und Mehl in den Topf geben. Zum Schluss kommt noch die süße Sahne dazu.

Alles miteinander verrühren und heiß werden lassen. Dabei verbinden sich sämtliche Zutaten zu einer Masse und löst sich ähnlich wie ein Brandteig vom Topf. Mit zwei Teelöffeln kleine Häufchen von der Teigmasse abstechen, auf einem Blech platzieren und platt drücken. Bei 170 Grad Celsius 25 Minuten im Backofen backen. Sind die Florentiner abgekühlt, die Unterseite mit einer Schokoglasur verzieren. In einer Blechschachtel lassen sie sich aufbewahren und gut vor den Naschkatzen verstecken.

Die Zutaten: 

165 Gramm Mandelstifte
165 Gramm Puderzucker
165 Gramm Mehl
jeweils 40 Gramm Orangeat und Zitronat in feinen Würfelchen, wer mag, kann zusätzlich kandierte Kirschen in Würfelchen schneiden und verwenden

45 Gramm Butter
1/4 Liter süße Sahne
Schokoglasur

Mehr Kochideen und Rezepte gibt es hier

SYLVIA HUBELE

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Forchheim, Dormitz, Ebermannstadt