ZirkArt-Eröffnungsgala: Artistische Appetithappen

13.9.2014, 06:20 Uhr
Der Auftakt am Freitag ist geglückt. Samstag und Sonntag geht es spannend weiter auf dem ZirkArt-Festival.

Der Auftakt am Freitag ist geglückt. Samstag und Sonntag geht es spannend weiter auf dem ZirkArt-Festival. © Roland-Gilbert Huber-Altjohann

Eine Auswahl von fünf Künstlern und Künstlergruppen zeigte bei der Gala, was die Besucher am Samstag und Sonntag erwartet: Artistik mit Livemusik (Trio Cirqu `Oui), Action-Comedy (Jeff Hess), Jonglage mit dem gewissen Extra (Matthias Romir) und Akrobatik mit Tanz gepaart (Stefan Sing&Cristiana Casadio).

Der Veranstalter, das Junge Theater Forchheim, zeigte sich hoch erfreut, dass die Gala trotz des anhaltenden Regens so gut besucht war.

Besondere Ehre wurde dem Nürnberger Matthias Romir zuteil. Der Jongleur erhielt den Superbuffo-Award, einen Preis für Künstler, die ihre Stücke auch im öffentlichen Raum zeigen. Juror ist der jeweilige Vorjahressieger.

Am Samstag und Sonntag jeweils von 15 Uhr bis 22 Uhr zeigen 18 internationale Künstlergruppen und Solokünster  auf den Bühnen in der Forchheimer Innenstadt artistisches Straßentheater.

Falls wegen Regen Aufführungen verschoben werden, informiert ein Aushang am Orga-Zelt auf dem Rathausplatz darüber.

Tipp der Veranstalter: Damit alle gut sehen, statt Schirm lieber auf Regenjacke setzen.

Keine Kommentare