Mittwoch, 11.12.2019

|

Franken wird weiß: Schneefälle in den Abendstunden

Auch in Nürnberg rieselt der Schnee - vor 1 Stunde

+++ Am Mittwochabend gab es den ersten Schnee in der Region. In der Nacht zum Donnerstag sowie in den frühen Morgenstunden sollten alle Verkehrsteilnehmer Vorsicht walten lassen. Die Temperaturen liegen in der Nacht bei -2 Grad, der Deutsche Wetterdienst warnt vor leichtem Frost und Glätte bis 10 Uhr. Tagsüber warten dann viele Wolken und vereinzelte Schauer auf die Region. Die Schneefallgrenze liegt bei 400 Metern und die Höchsttemperatur bei 4 Grad. Nachts fällt dann das Thermometer auf 0 Grad.

+++ Am Freitag wird es ungemütlich. Tagsüber kann es bei bis zu 3 Grad immer wieder zu Schauern kommen - hinzu wird es zum Start in das Wochenende windig. Schneien wird es nur oberhalb der 400 Meter.

+++ Der Samstag leitet mit 7 Grad tagsüber eine wärmere Phase in der Region ein. Am Sonntag und Montag liegt das Thermometer dann bei maximal 10 Grad.


Wie wird das Wetter an den Festtagen?

Auch in diesem Jahr stehen die Chancen für weiße Weihnachten äußerst schlecht. Mehrere Wetterdienste vermelden milde Temperaturen für Heiligabend und die darauffolgenden Feiertage.

Der US-Wetterdienst NOAA meldet für die Weihnachtstage eine milde Wetterlage in Europa. Leidiglich ab einer Höhe von 800 Metern könnte der Traum von weißer Weihnacht wahr werden, erklärt Diplom-Meteorologe Dominik Jung gegenüber Bild Online. Ein Wintereinbruch in niederen Lagen ist derzeit nicht in Sicht. Zu dieser Vorhersage bekennt sich auch der fränkische Wetterochs. Er schreibt von einem "anhaltenden milden Westwetter" zu Weihnachten. Die Wahrscheinlichkeit für Schneefall beträgt lediglich 15 Prozent.


Die Weihnachtsmärkte in der Region:

Klicken Sie bitte hier, falls Sie die interaktive Karte nicht sehen können.


nb

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: Region