1000 Menschen strömten ins Park-Hotel

15.12.2012, 18:05 Uhr
Offene Türen im Parkhotel: Für zwei Stunden konnten sich die Fürther ein eigenes Bild vom Zustand des Gebäudes machen, das im geplanten Einkaufsschwerpunkt einem Neubau weichen soll. Blick in den Festsaal.

Offene Türen im Parkhotel: Für zwei Stunden konnten sich die Fürther ein eigenes Bild vom Zustand des Gebäudes machen, das im geplanten Einkaufsschwerpunkt einem Neubau weichen soll. Blick in den Festsaal. © Hans-Joachim Winckler

Während im Inneren das alte Treppenhaus und manches Ausstattungsdetail aus den 70er Jahren große Beachtung fanden, kam es vor dem Hotel zu hitzigen Diskussionen zwischen Befürwortern und Gegnern des geplanten Abrisses. Die Bürgerinitiative "Bessere Mitte" und der Verein "Wir sind Fürth" informierten mit historischem Bildmaterial und Schautafeln über ihre Anliegen.

Auf besonderes Interesse stieß der Festsaal aus dem Jahr 1888, um dessen Erhalt gerungen wird, den die meisten aber noch nie gesehen hatten. Die Einschätzungen reichten angesichts des heute reichlich ramponierten und  zugemüllten Raums von "Abreißen, das alte Zeug, aber schnell" bis hin zum leidenschaftlichen Plädoyer für eine Restaurierung.

Einen ausführlichen Bericht lesen Sie  am Montag in den  Fürther Nachrichten.

63 Kommentare