Donnerstag, 20.02.2020

|

70. Schützentag: 1000 Schießsportler kommen nach Fürth

Festzug zur Fürther Freiheit geplant - Seit drei Jahren wird das Fest organisiert - 19.01.2020 16:00 Uhr

Auch Böllerschützen haben sich für Juni angekündigt. © Jürgen Leykamm


In dieser Zeit ist ein umfangreiches Programm entstanden. Wenn sich nun bald so viele Sportler wie sonst selten in der Kleeblattstadt tummeln, soll das freilich auch der Imagepflege dienen. Am Sonntag, 14. Juni, ist ein Festzug zur Freiheit geplant. Stelzig rechnet mit 900 Teilnehmern aus allen Schützensparten, darunter Bogen-, Böller- und Gewehrschützen.

"Natürlich machen wir den Umzug auch, um Mitglieder zu gewinnen. Es gehört zur Tradition dazu, sich nach außen zu präsentieren und zu zeigen, dass wir da sind", sagt der 63-Jährige.

Dass Fürth Austragungsort der Veranstaltung ist, hat einen Grund: "Der Mittelfränkische Schützenbund hat den Gau ausgewählt wegen der guten Leistungen im Profisport." Bei den Planungen machte sich ein Festausschuss auch Gedanken um Souvenirs von dem Ereignis. Normalerweise gibt es Medaillen zur Erinnerung, so Stelzig, "aber wir wollten unseren Schützen mal was anderes bieten". Das Ergebnis: eine Krawattennadel mit Fürther Wahrzeichen wie Rathaus und Stadttheater für die Männer, eine Brosche für die Frauen.

Im Zentrum des Schützentages stehen für die Sportler der Festabend und die Delegiertentagung am Samstag in der Stadthalle. Der Landesschützenmeister legt dort seinen Rechenschaftsbericht vor, es wird neu gewählt, ein Blick in die Zukunft gewagt und im Zuge dessen darüber gesprochen, wie es künftig weitergehen soll.

Etwa 3700 Mitglieder zählt der Schützengau Fürth aktuell. Auch die Schießsportler plagen schrumpfende Mitgliederzahlen. Stelzig: "Da ist zum einen natürlich die Fluktuation durch Tod oder Wegzug, zum anderen haben wir Nachwuchsprobleme wie jeder andere Verein auch." Womöglich beschert das Festwochenende den Fürther Schützen ja ein wenig Zuwachs.

4

4 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Fürth