Abriss des Fürther Parkhotels ist in vollem Gang

9.8.2013, 16:15 Uhr
Gewitterwolken am Montag: Das Park-Hotel ist schmal geworden.

Gewitterwolken am Montag: Das Park-Hotel ist schmal geworden. © Hans-Joachim Winckler

Mit den Abrissarbeiten verbunden sind erhebliche Einschränkungen für den Verkehr rund um die Großbaustelle für den Einkaufsschwerpunkt. Zum einen müssen, wie bereits berichtet, ab Mittwoch die Hallstraße und die Rudolf-Breitscheid-Straße im betroffenen Bereich komplett gesperrt werden — ein Zustand, der bis ins Frühjahr 2015 andauern soll. Dann, so sieht es der Zeitplan von MIB vor, wird der zweite Teil des Einkaufsschwerpunkts auf der Seite des ehemaligen Fiedler-Hauses und Parkhotels eröffnen. Teil eins auf der gegenüberliegenden Seite ist schon im Herbst 2014 an der Reihe.

Auch in der Friedrichstraße und der Moststraße wird es während der anstehenden Arbeiten zu Behinderungen für Autofahrer und Fußgänger kommen. Letztere werden ab Mittwoch in der Friedrichstraße auf den Gehweg an der Adenaueranlage gelotst, weil der an das Parkhotel grenzende Bereich gesperrt wird. Für den Verkehr steht deshalb nur noch eine Fahrspur zur Verfügung.

Voraussichtlich ab der dritten Augustwoche müssen während des Abbruchs der oberen Hoteletagen aus Sicherheitsgründen sogar beide Spuren der Friedrichstraße dicht gemacht werden. Angesichts des hier üblichen starken Verkehrsaufkommens, hat das Unternehmen mit der Stadt Fürth vereinbart, dass die Vollsperrungen nur zwischen 20 und 6 Uhr eingerichtet werden. Man werde, heißt es aus dem Hause MIB, die Nachtarbeiten mit Rücksicht auf die Anwohner jedoch „auf maximal sechs bis acht Werktage begrenzen“.

Läuft alles optimal, so Maik Mehlhose, zuständig für den technischen Ablauf, werde man die Arbeiten sogar an nur einem Wochenende abwickeln, um den Verkehr möglichst wenig auszubremsen. Umgeleitet werden Fahrzeuge in den entsprechenden Zeiten über die Moststraße, die Gustav-Schickedanz-Straße und die Rudolf-Breitscheid-Straße, in die Friedrichstraße — also einmal um die komplette Adenaueranlage herum.

60 Kommentare