22°

Donnerstag, 18.07.2019

|

Als aus der Turnfeuerwehr der Sportverein wurde

Die Gründung war schwierig. Nun feiert der TSV Langenzen 125-jähriges Jubiläum - 29.05.2019 16:00 Uhr

Diese historische Postkarte erinnerte an das 30-jährige Bestehen des Turnvereins Langenzenn. Mittlerweile gibt es ihn schon 125 Jahre. © Repro: Heimatverein Langenzenn


Allerdings nicht direkt auf dem Fußballplatz oder der Aschenbahn, sondern in organisatorischer Hinsicht. Denn bereits mehr als 30 Jahre vor der Gründung des heutigen TSV bestand in Langenzenn Bedarf an einem Sportverein. Im Mai 1860 wurde dort der erste Turnverein gegründet. Dieser hielt sich aber nur neun Jahre lang und wurde dann von den Verantwortlichen schon wieder aufgelöst.

Die Athleten wollten allerdings nicht auf ihren Sport verzichten. So wurde nach Fürther Vorbild eine eigene Turnfeuerwehr in Langenzenn gegründet. Auf sie ist auch die Gründung der Langenzenner Feuerwehr zurückzuführen, die heuer, wie berichtet, ihr 150-jähriges Bestehen feiert.

Der TSV hat in diesem Jahr mit 125 Jahren ebenfalls ein stattliches Jubiläum vor der Brust. Denn nach der baldigen Auflösung des ersten Turnvereins und einem Vierteljahrhundert bei der Turnfeuerwehr belebten die Sportler ihren Traum vom eigenen Klub neu: Und so kam es am 20. Januar 1894 erneut zur Gründung eines Sportvereins in der Zennstadt. Dieser blieb allerdings gut sieben Jahrzehnte lang "heimatlos", ein eigenes Gelände gab es nicht.

Deshalb wurden lange Zeit alle verfügbaren Anlagen und Plätze innerhalb der Stadt für Trainingseinheiten und Wettkämpfe genutzt. Zum 75. Geburtstag des TSV im Jahr 1969 gab es dann ein besonderes Geschenk: Die heutige Sportanlage mit Vereinsheim an der Sportplatzstraße konnte fertiggestellt und eingeweiht werden. Den Bau hatten die Vereinsmitglieder größtenteils eigenhändig erledigt. Bei den notwendigen Planierungsarbeiten hatten die noch stationierten US-amerikanischen Soldaten geholfen.

In den folgenden Jahrzehnten konnte der TSV in jeglicher Hinsicht wachsen. Unter anderem wurde die Rundlaufbahn modernisiert und ein neuer Tanz- und Gymnastiksaal gebaut. Heute zählt der Verein rund 1300 Mitglieder, die in 16 Abteilungen ihren sportlichen Vorlieben nachgehen.

Dabei hat man beim TSV den Schwerpunkt in den vergangenen Jahren vor allem auf gesundheitspräventive Sportarten und Angebote gelegt, die sich für Teilnehmer jedes Alters eignen – zum Beispiel in den Abteilungen "Herzsportgruppe" und "Präventives Gesundheitstraining", aber auch bei "Gymnastik/Kinderturnen" und der "Kindertanzgruppe Zennis".

Mit diesem Vorgehen hofft man beim TSV, sich auf die Auswirkungen der demografischen Entwicklung einzustellen. Schließlich soll der wachsenden Zahl von Senioren auch in Langenzenn ein passendes Angebot gemacht werden. Allerdings zeigen Umfragen eine schwindende Bereitschaft zur Mitgliedschaft in Sportvereinen. Dem will man mit einer großen Bandbreite an sportlichen Möglichkeiten schon für Kinder und Jugendliche entgegentreten.

Drei Tage Feiern

Doch bei aller Ausrichtung auf die Zukunft zählt für die Langenzenner in diesem Jahr vor allem das Hier und Jetzt. Denn das große Jubiläum ihres Sportvereins soll gebührend gefeiert werden. Am Donnerstag, 30. Mai (Christi Himmelfahrt), geht es um 10 Uhr los mit einem Weißwurst-Frühschoppen. Am 31. Mai tritt ab 19 Uhr die Partyband "Würzbuam" auf. Die Karten kosten fünf Euro im Vorverkauf und sieben Euro an der Abendkasse.

Zum Ausklang gibt es am 1. Juni einen Festabend mit Tanz und Drei-Gänge-Menü um 18.30 Uhr. Der Eintritt kostet 30 Euro pro Person, Karten gibt es nur im Vorverkauf. Dieser läuft in der Touristik-Info Langenzenn, (Prinzregentenplatz 10), bei der Hans-Sachs-Spielgruppe Langenzenn (Hindenburgstraße 32) und im TSV-Sportheim beim Vereinswirt, Familie Manikas, Sportplatzstraße 15. 

Florian Burghardt

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Langenzenn