Andacht auf dem Solarberg

18.5.2012, 20:09 Uhr
Rund 100 Gläubige versammelten sich auf dem Solarberg.

Rund 100 Gläubige versammelten sich auf dem Solarberg. © Armin Leberzammer

 

Gut 100 Gläubige versammelten sich dazu auf dem Plateau des Atzenhofer Solarbergs, wo Gemeindepfarrer Markus Pöllinger begleitet von Dieter Endres aus Marloffstein durch die Andacht führten. Das Wetter hatte es nach den zuletzt wechselhaften und regnerischen Tagen am Donnerstagvormittag gut mit ihnen gemeint.

Pöllinger begrüßte nicht nur seine Gemeindemitglieder, sondern auch „die güldene Sonne, die die herrliche fränkische Landschaft" mit Ausblicken vom Zenngrund bis in die fränkische Schweiz in frühsommerlichem Licht zeichnete. Er nutzte die Gelegenheit, um für den Erhalt von Natur und Kulturlandschaft zu plädieren: „Wir dürfen nicht immer noch mehr Straßen bauen und Felder zubetonieren."

Musikalisch untermalt wurde der Gottesdienst von Vacher Posaunenchor.

Keine Kommentare