B14 war nach schwerem Zusammenstoß bei Roßtal gesperrt

10.1.2016, 17:46 Uhr
Schwer beschädigt blieben die Fahrzeuge nach dem Zusammenprall liegen.

Schwer beschädigt blieben die Fahrzeuge nach dem Zusammenprall liegen. © Thomas Klein

Eines der beiden Fahrzeuge drehte sich nach der Kollision und krachte in ein drittes Auto. Drei Verletzte mussten durch die Feuerwehr geborgen  und durch den First Responder Roßtal bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes versorgt werden. Anschließend wurde sie in umliegende Kliniken gebracht.

Während der  Unfallaufnahme durch die Polizei und die Bergung der Fahrzeuge musste die B14 durch die Feuerwehren aus Roßtal, Oedenreuth und Clarsbach-Raitersach komplett gesperrt werden.