-4°

Mittwoch, 14.04.2021

|

Betrunkener Pkw-Fahrer verursacht Verkehrsunfall und leistet Widerstand

19-Jähriger muss sich wegen mehrerer Delikte verantworten - 29.11.2020 14:57 Uhr

Gegen 2.45 Uhr in der Samstagnacht hat sich ein Auto zuerst überschlagen und ist dann an einem Feld neben der Krottenbacher Straße liegen geblieben. Das meldeten Zeugen der Polizei. Als die Beamten am Unfallort eintrafen, konnten sie die beiden Insassen neben dem Fahrzeug antreffen. Die Männer hatten zuvor offensichtlich die Kennzeichen von den Autos abmontiert. Wie ein Alkoholtest ergab, hatte der 19-jährige Fahrer einen Promillewert von 1,2 Promille. Doch das war nicht alles: Eine weitere Überprüfung ergab, dass die Kennzeichen einerseits für einen anderen Pkw ausgegeben und andererseits als gestohlen gemeldet sind. Während der Kontrolle wurde der Fahrer zunehmend aggressiv, er erklärte außerdem, eine Waffe bei sich zu tragen. Die Beamten durchsuchten ihn sogleich und stellten tatsächlich eine Schreckschusswaffe sicher, die der Mann am Hosenbund trug.

Jetzt leistete der 19-Jährige Widerstand gegen die Beamten, wie das Polizeipräsidium Mittelfranken mitteilt. Er wurde schließlich fixiert und festgenommen. Er wurde außerdem durch den Rettungsdienst behandelt und in ein Krankenhaus gebracht. Auch der 18-jährige Beifahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt.

Gegen den 19-Jährigen wurden mehrere Ermittlungsverfahren eingeleitet. Er muss sich unter anderem wegen tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte, einem Verstoß nach dem Waffengesetz sowie diverser verkehrsrechtlicher Verstöße verantworten.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


krei

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Stein, Fürth