Donnerstag, 21.11.2019

|

Bio-Brotbox: Leckerer Snack in der Pause

Aktion soll Eltern von Veitsbronns Erstklässlern ans gesunde Frühstück erinnern - 27.09.2019 11:00 Uhr

Bio-Brotboxen wurden am ersten Schultag verteilt. © Marion André


Ein Glas pflanzlichen Brotaufstrich gab es zusätzlich – es hätte nicht in die Box gepasst. Hannah aus der 1b nimmt als Erste das Geschenk leicht verlegen entgegen. Nach einem kurzen Blick lächelt sie dann höchsterfreut und bedankt sich dafür. Die Dose kommt offensichtlich gut an. 

„Die Verteilaktion soll für die Erstklässler und vor allem für deren Eltern ein zusätzlicher schulischer Hinweis darauf sein, dass Schulkinder ein gesundes, ausgewogenes Frühstück brauchen, um für den langen Schultag gut gewappnet zu sein“, erklärt Schulleiterin Karin Lämmermann-Meier. Zusammengestellt und organisiert wird der gesunde Snack plus Verpackung als offizielle Aktion der Metropolregion Nürnberg von Werner Ebert vom Referat für Umwelt und Gesundheit der Stadt Nürnberg.

 

Engagierter Hausfrauenbund

Auf die Idee, dass auch die Veitsbronner Erstklässler jeweils eine der 11000Dosen bekommen, war Margit Göpfert 2012 als langjährige Vorsitzende des Hausfrauenbunds gekommen. Seitdem begleitet sie mit ihrem Mann Robert die Aktion, kümmert sich um den Transport und hilft den für diese Aufgabe gewonnenen Amtsträgern beim Verteilen. „Ich besuche die Schule sehr gern, weil mir die Kinder am Herzen liegen“, sagt die engagierte Retzelfembacherin, „vielleicht sind die Brotboxen ein Anreiz für die Eltern, an ein gesundes Frühstück zu denken.“

In diesem Jahr besuchten Veitsbronns zweiter Bürgermeister Jan Ziegler, Bürgermeister Herbert Jäger aus Obermichelbach, Puschendorfs zweiter Bürgermeister Stephan Buck und Christine Lämmermann-Meier als zweite Bürgermeisterin Tuchenbachs die Kinder ihrer Gemeinden in den Klassen. Marianne Eisenmenger vom Hausfrauenbund Tuchenbach war zur Unterstützung ebenfalls dabei. „Ohne dieses Engagement, das der Hausfrauenbund dankenswerterweise auch in den Vorjahren immer für die Grundschule aufgebracht hat, wäre die Aktion in dieser Form an der Schule so nicht durchführbar und so erfolgreich“, meint Karin Lämmermann-Meier. Hannah hat der Müsliriegel übrigens am besten geschmeckt.

Marion André

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Veitsbronn