Vor dem letzten Spieltag

"Bitte zuhause mitfiebern": Fürths OB appelliert an Fans

20.5.2021, 15:48 Uhr
Stadt, Kleeblatt und Polizei appelliert an die Fans, zu Hause der Spielvereinigung die Daumen zu drücken.

Stadt, Kleeblatt und Polizei appelliert an die Fans, zu Hause der Spielvereinigung die Daumen zu drücken. © Lukas Miller

In einer Pressemitteilung betont Oberbürgermeister Thomas Jung, dass er die aktuelle Lage zutiefst bedauere und Verständnis für die Enttäuschung der Kleeblatt-Fans habe. Er ruft dennoch mit Blick auf den letzten Spieltag der zweiten Bundesliga dazu auf, die aktuellen Bestimmungen zu beachten. Gemeinsam mit der SpVgg Greuther Fürth und der Polizei appelliere die Stadt an die Fans "eindringlich", wie es heißt, sich regelkonform zu verhalten und zuhause mitzufiebern.

Das Kleeblatt hat die Chance, am Sonntag beim Spiel gegen Fortuna Düsseldorf (15.30 Uhr, Live-Ticker auf nordbayern.de) direkt aufzusteigen oder am darauffolgenden Samstag über die Relegation in die erste Liga zu gelangen.

Gemäß der Zwölften Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung gilt in Fürth ein striktes Ansammlungs- und Feierverbot. Damit sind auch Fanaufzüge rechtlich untersagt. Die Gefahr einer weiteren Ausbreitung von Covid-19 wäre zu groß, heißt es im Schreiben der Stadt. Die Inzidenz in Fürth liegt über 100 und weiter deutlich über dem Landesdurchschnitt, immer noch gelten daher strenge Regelungen in der Kleeblattstadt.

Bereits vor ein paar Tagen hatten Stadt und Verein entschieden, dass es im Falle des Aufstiegs keine Feier geben wird. Im Gespräch mit den FN hatte OB Thomas Jung in Aussicht gestellt, dass das Feiern in irgendeiner Form vielleicht im Juli, beim Trainingsauftakt für die nächste Saison, nachgeholt werden kann.

Fürths OB: "Eine große Feier ist nicht vertretbar"

"Aufgrund der Corona-Pandemie ist eine große Feier wie beim ersten Aufstieg 2012 im Augenblick einfach nicht möglich und vertretbar", wiederholt der Fürther Rathauschef nun. "Wenn es die Infektionslage zulässt, kann dies ab Mitte Juli in geeigneter Form nachgeholt werden."


Seguin glaubt ans Kleeblatt: "Wir wissen, dass wir stark sind"


Für Sonntag drücke er dem Kleeblatt beide Daumen für einen Sieg gegen Fortuna Düsseldorf, der dann, so Jung, hoffentlich für den direkten Aufstieg reiche. "Egal wie es letztlich ausgeht, die Mannschaft um Stefan Leitl hat eine phantastische Saison und bezaubernden Fußball gespielt." Er hoffe inständig, dass sich die Fans die Freude darüber auch nicht von Corona nehmen lassen.

Wer dennoch nichts verpassen möchte, kann auf nordbayern.de das Spiel im Live-Ticker und alles Weitere verfolgen. Die Partie wird zudem auf dem Pay-TV-Sender Sky gezeigt und von der Spielvereinigung als Radioübertragung angeboten.

+++ Mit oder ohne Fürth? Alle Infos zur Relegation +++