Mittwoch, 26.02.2020

|

Bruno Riedl gibt die Führung ab

Die Handballer der HG/HSC Fürth haben einen neuen Vorsitzenden - 07.07.2011 10:01 Uhr

Anwalt und neuerdings auch Vereinsboss: Torsten Vogt. © oh


Rund 20 Jahre war Riedl in leitender Position im Fürther Handball tätig. Zunächst als Abteilungsleiter der Handballer des ASV Fürth, dann ab 1993 als Vorsitzender des HSC Fürth, der aus der ASV-Abteilung hervorgegangen war. Nun gibt der 68-Jährige das Zepter an jemand anderen ab.

Torsten Vogt ist 29 Jahre alt und Rechtsanwalt. Der Abteilungsleiter der Handballer des TV Fürth 1860, der HG Quelle Fürth, ist gleichzeitig auch dritter Vorstand des Hauptvereins. Er wurde auf der ersten Jahreshauptversammlung der Spielgemeinschaft einstimmig gewählt.

Nachdem bereits 2010 eine Spielgemeinschaft bei den Männern und einigen Jugendmannschaften gegründet worden war, folgten zum 1. April 2011 auch die restlichen Jugendteams und die Frauenmannschaften. Etwa 40 Anwesende wählten neben Riedl auch Rainer Tischner und Tim Wagner zu Stellvertretern Vogts sowie Sebastian Krauß zum Schriftführer.

Jugend soll besser werden

Für die nächste Zeit ist etwa ein vereinsinternes Sommerfest geplant. „Ich freue mich, dass die beiden Vereine und Abteilungen inzwischen so gut zusammengewachsen sind“, sagte Vogt nach seiner Wahl. Jetzt gilt es laut den Verantwortlichen, die gemeinsam erreichte Quantität vor allen Dingen im Jugendbereich auch mit Qualität zu erfüllen.

Die Männermannschaft der HG/HSC spielt in der Bezirksoberliga. In die gleiche Spielklasse sind die Damen am Ende der vergangenen Saison aus der Landesliga abgestiegen. Zweite und teilweise dritte Mannschaften existieren als Unterbau.

 

Bruno Riedl

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Fürth