City-Center soll schon bald umgebaut werden

17.12.2010, 13:30 Uhr
TKN-Vorstandschef Miro Vorbauer

TKN-Vorstandschef Miro Vorbauer © Hans-Joachim Winckler

Wie Vorstandschef Miro Vorbauer erläuterte, soll der Startschuss für die Arbeiten bereits im Frühjahr fallen, die Neueröffnung des Shoppingcenters mit 25000 Quadratmetern ist im günstigsten Fall im Frühjahr 2012 geplant, spätestens aber im Herbst des Jahres.

„Mit der Revitalisierung des City-Centers wollen wir dem Fürther Einzelhandelspotenzial neue Impulse geben“, so Vorbauer, „Wir sind vom Standort überzeugt.“ Kein Problem stelle der von der Stadt selbst geplante neue Einkaufsschwerpunkt an der Rudolf-Breitscheid-Straße dar.

Pläne für das City-Center: Mit großzügigeren Eingängen, wie auf diesem Bild sichtbar, soll sich das Center nach außen öffnen.

Pläne für das City-Center: Mit großzügigeren Eingängen, wie auf diesem Bild sichtbar, soll sich das Center nach außen öffnen. © TKN


Man werde sich sehr genau abstimmen, um Konkurrenz zu vermeiden. Die beiden Angebote sollen sich vielmehr optimal ergänzen, sagen sowohl Vorbauer als auch der städtische Wirtschaftsreferent Horst Müller.

TKN ist nach eigenen Angaben in Deutschland, Österreich und Kroatien als Projektentwickler im Segment Shoppingcenter und Handelsimmobilien, insbesondere in Innenstädten tätig.