19°

Freitag, 07.08.2020

|

zum Thema

Corona-Verdacht: Fürther Kindergarten schickt Gruppe heim

Inzwischen hat man Gewissheit - Gruppe darf am Montag zurückkommen - 11.07.2020 11:00 Uhr

Weil das Gesundheitsamt bei Erkältungssymptomen vorsichtig ist, dürfte es noch zu etlichen Schließungen von Kita-Gruppen kommen.

© Monika Skolimowska, dpa


Das staatliche Gesundheitsamt teilte dies am Freitag mit, bestätigte Landratsamtssprecher Christian Ell. Die "Mäusegruppe" darf also ab Montag wieder in die Einrichtung kommen.


Bei Corona-Fällen in Kitas: Was Eltern wissen sollten


Wie Dr. Claudia Kuhn, stellvertretende Leiterin des Gesundheitsamts, erklärte, schließt ihre Behörde "prophylaktisch die jeweilige Gruppe, um potenzielle Infektionsketten frühzeitig zu unterbrechen", wenn der Arzt eines Kita-Kindes oder -Beschäftigten eine mögliche Covid-19-Erkrankung meldet. Im Einzelfall werde dabei immer nachgeforscht, wer mit dem mutmaßlichen Corona-Kranken direkten Umgang hatte.

In einer Kita, so Tobias Thiem, Leiter der Abteilung Kindertagesstätten im Amt für Kinder, Jugendliche und Familien, können auch zwei oder mehr Gruppen von Folgemaßnahmen betroffen sein – etwa dann, wenn sie zusammen gespielt haben.

Im konkreten Fall wurde niemand in Quarantäne geschickt. Das, so Kuhn, sei nur dann nötig, wenn sich eine Person nachweislich mit dem Coronavirus infiziert hat. Dann werden auch die "Umgebungs"- oder Kontaktpersonen auf den Erreger getestet.

Zwei Fürther Kitas mussten infolge des Infektionsgeschehens zeitweise komplett schließen, zwei Klassengruppen an zwei Mittelschulen standen im Juni vorübergehend unter häuslicher Isolation. Thiem erklärt die (Teil-)Schließungen in jüngster Zeit auch damit, dass man sich inzwischen wieder bei Schwimmbadbesuchen erkälten kann. Kinder- oder Hausärzte seien dann mit Symptomen konfrontiert, die auch auf Corona hinweisen könnten.

hbi

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Fürth