11°

Samstag, 06.06.2020

|

zum Thema

Coronavirus: Zwei Todesfälle im Landkreis Fürth

Die Seniorinnen hatten in derselben Pflegeeinrichtung gelebt - 27.03.2020 17:46 Uhr

Die beiden Virus-Opfer hatten in einer Pflegeeinrichtung gelebt. © dpa


Per Pressemitteilung ließ das Landratsamt am Freitagnachmittag wissen: "Im Landkreis Fürth sind zwei am Coronavirus erkrankte Personen verstorben". Die beiden Frauen, Jahrgang 1934 und 1940, hätten an Vorerkrankungen gelitten.

Auf Nachfrage der Fürther Nachrichten bestätigte Christian Ell, Sprecher des Landratsamts, dass die Seniorinnen in derselben Pflegeeinrichtung in Roßtal gelebt haben. Am Mittwoch war bekannt geworden, dass sich dort mehrere Pfleger und Bewohner angesteckt hatten. Vier Menschen kamen zur Behandlung in eine Klinik, zwei von ihnen sind nun dem Virus erlegen. Auch eine Langenzenner Pflegeeinrichtung musste einen erkrankten Bewohner vermelden.

In den Heimen waren die Tests veranlasst worden, nachdem bei den Betroffenen entsprechende Symptome aufgetreten waren. Darüber, wie viele Menschen, seien es Bewohner oder Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, in den Pflegeinrichtungen tatsächlich infiziert sind, hat das Landratsamt keine Erkenntnisse. Man warte nach wie vor auf die Ergebnisse der Tests, sagt Ell. Wann damit zu rechnen ist, sei ebenfalls ungewiss.

In beiden Häusern wurden die betroffenen Bereiche isoliert und desinfiziert. Die Mitarbeiter dort bewegten sich nur in Schutzkleidung, sagt der Landratsamtssprecher. Was ansonsten noch noch zu tun sei, hätten die Verantwortlichen vor Ort zu entscheiden. Besuche in den Heimen sind ohnehin nicht gestattet.

Im Landkreis Fürth sind - Stand: 27. März, 10 Uhr - 65 Menschen an Covid-19 erkrankt. In der Stadt Fürth sind es 44.

ja/heh

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Fürth