23°

Sonntag, 21.07.2019

|

CSU macht Wahlkampf aus dem Fahrradsattel

Im Kreisnorden passierten die Kommunalpolitiker bedeutende Infrastruktur-Projekte - 11.07.2019 14:00 Uhr

Bis November soll die demolierte Fußgängerbrücke repariert sein, kündigte Veitsbronns Bürgermeister Marco Kistner (li.) an. Sicher sei auch, dass die S-Bahn nach Neustadt kommt, so der Landtagsabgeordneter Hans Herold (2.v.li.), wann ist jedoch offen. © Ralf Jakob


Angeführt von Landrat Matthias Dießl und Marco Kistner, CSU-Fraktionschef im Kreistag, streifte der Radler-Trupp zahlreiche Projekte im Norden des Fürther Landes.

Begünstigt durch gestiegene Fördersätze von Bund und Land wird gerade der Dorfplatz in Veitsbronn umgestaltet. Auch der barrierefreie Umbau der Rathäuser in Veitsbronn und Puschendorf sowie etliche Bushaltestellen im gesamten Gebiet profitieren von Zuschusstöpfen. Landtagsabgeordneter Hans Herold, der zu den Stammgästen der Radtour zählt, lobte die sehr gute Infrastruktur im Landkreis und versprach, dass die S-Bahn nach Neustadt/ Aisch kommt.

Da die Gleistrasse voll ausgelastet ist, werde sich der Zeittakt jedoch nicht "groß verbessern", maximal auf "drei Züge je Stunde", sagte er. "Die Bahnstationen werden sicherlich alle ausgebaut." Lediglich der genaue Zeitplan steht nach Aussage Herolds noch nicht fest.

Die neue Bahnbrücke bei Retzelfembach hingegen befindet sich derzeit genau im Plan und soll bis November fertig sein, bekräftigte Bürgermeister Marco Kistner. Als Termin für den Einbau der demolierten und inzwischen reparierten Fußgängerbrücke über die Puschendorfer Straße in Veitsbronn nannte Kistner den 23. Juli. Bei aller Freude über die gestiegenen Fördersätze, das gab Landrat Dießl zu bedenken, sei jedoch zu berücksichtigen, dass alle neuen Vorhaben auch in schwierigeren Zeiten finanziert werden müssen. Deswegen sollten die Gemeinden seiner Meinung nach bei allen Projekten "vor allem auf Nachhaltigkeit achten". 

Ralf Jakob

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Puschendorf