-1°

Mittwoch, 02.12.2020

|

Der MTV kommt zu spät ins Rollen

Handball-BOL: Stadeln unterliegt Ansbach - Derbysieg für Roßtal - 17.11.2015 11:00 Uhr

Ausgelassen feierten die Roßtaler Frauen ihren Überraschungscoup bei der Reserve der HG Zirndorf. Die Partie war bis in die Schlussminuten spannend.

16.11.2015 © Fotos: Zink/MWei


Der TSV Stein war spielfrei, die Partie Post SV gegen die HG/HSC Fürth wurde auf diesen Mittwoch verlegt. Die Frauen der HG/HSC mussten bei Post antreten – und dort eine klare Niederlage hinnehmen. Das Derby zwischen der HG Zirndorf II und dem TV Roßtal ging etwas überraschend an die Gäste. Der TSV Stein zog in Lichtenau klar den Kürzeren, während der MTV Stadeln zwei Punkte gegen Schnelldorf einfahren konnte.

MTV Stadeln – HG Ansbach 21:23 (8:13) – Der MTV musste sich dem Aufstiegsanwärter geschlagen geben. Ungewöhnlich wenige Treffer gelangen den Stadelnern in der ersten Hälfte. Ansbach konnte sich so einen kleinen Vorsprung erarbeiten, der beim 15:22 sogar auf sieben Treffer angewachsen war. Daraufhin stellte der MTV die Abwehr um – mit Erfolg: Der Vorsprung der Gäste schmolz dahin, für eine Wende reichte es aber nicht mehr.

Ferner: TSV Lichtenau - HG Zirndorf 24:28

Frauen

Post SV Nürnberg - HG/HSC Fürth 30:22 (16:9) – Von Anfang an war der Wurm drin im Spiel der Fürtherinnen. Schnell gerieten sie ins Hintertreffen und mussten Tor um Tor hinnehmen. Die Abwehr war praktisch nicht vorhanden, so dass die Nürnbergerinnen schon in Hälfte eins die Vorentscheidung erzielen konnten. 16:5 lautete der Zwischenstand kurz vor der Pause. Das Fürther Team ließ sich aber nicht hängen, wollte sich nicht abschlachten lassen. So hielten die Fürtherinnen die Niederlage in Grenzen und mussten sich in kämpferischer Hinsicht nichts vorwerfen lassen.

HG/HSC-Tore: Schwandner 2/1, Sobczyk 1, Feuerlein 2, Baron 1, Brunner 6, Bremmer 3, Schneider 1, Anna Hartmann 6/4.

Intensiv: Roßtals Lisa Barton kämpft mit Verena Meyer (vorne) um den Ball.

16.11.2015


HG Zirndorf II – TV Roßtal 23:24 (11:13) – Beim Derby in Zirndorf landeten die Außenseiterinnen des TV Roßtal einen Überraschungssieg. Nachdem sich der TVR in der Anfangsphase auf vier Tore absetzte, kam die HG besser ins Spiel. Beim 16:16 in der zweiten Hälfte fiel der Ausgleich. Die Partie blieb bis zum Schluss spannend. Roßtal holte sich wieder die Führung und hielt den knappen Vorsprung. Die Zirndorferinnen hatten zwar in der Schlussminute noch einmal Ballbesitz, doch der Ausgleich wollte ihnen nicht mehr gelingen.

MTV Stadeln - TSV Schnelldorf 25:20 (15:12) – Das erste Tor der Partie erzielte Schnelldorf, doch dies sollte die einzige Führung für die Gäste bleiben. Zwar schafften sie es, zwischenzeitlich zum 9:9 auszugleichen, doch anschließend übernahm der MTV wieder die Initiative und konnte mit drei Toren Vorsprung in die Pause gehen. Ab dem 20:18 merkte man den Gästen an, dass Kondition und damit auch die Genauigkeit in den Aktionen nachließen. Außerdem konnten sie nur zwei von sechs Strafwürfen verwerten, so dass Stadeln, ohne selbst groß zu glänzen, die Partie zum Schluss sicher für sich entschied.

MTV-Tore: Großmann 1, Drachsler 8/6, Hackbarth 4, Reubel 3, Knorr 1, Haderlein 1, Hagen 1, Schmidt 1, Gran 5.

TSV Lichtenau – TSV Stein 31:19 (15:14) – Der TSV Stein war nach der deutlichen Heimpleite gegen den TSV Rothenburg klarer Außenseiter beim Spitzenreiter. Die mit drei Neuzugängen verstärkten Faberstädterinnen waren aber nicht wiederzuerkennen, sie spielten aggressiv und konzentriert und lieferten dem Favoriten in der ersten Hälfte einen offenen Schlagabtausch. Nach dem Seitenwechsel sahen die Zuschauer bis zur 40. Minute weiter eine ausgeglichene Begegnung. In der Schlussphase aber waren die Lichtenauer konditionell überlegen und gewannen mit einem 13:1 Lauf doch noch deutlich.

TSV-Tore: Urban 5/4, Neubauer 3, Rösel 3, Lederer 2, Wollner 1, Meißner 1, Beck 1, Fleischer 1, Winkler 1, Martini 1.

Bezirksliga Männer: TSV Altenberg – TV Roßtal II 42:29, MTV Stadeln II – TV Bad Windsheim 23:23.

Bilderstrecke zum Thema

Handball-Derby in Zirndorf: Roßtal gelingt Überraschung

Handball-Derby in Zirndorf: Die HG Zirndorf II empfing den TV Roßtal. Dabei lan­deten die Außenseiterinnen aus Roßtal einen Überraschungssieg. Die Partie blieb bis zum Schluss span­nend, am Ende siegten die Gäste aus Roßtal knapp mit 24:23.


tis

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Fürth