Mittwoch, 26.02.2020

|

Diese Handball-Saison verspricht heiße Derbys

Handball-Bezirksoberliga: Zum Auftakt knackte die HG Zirndorf den nicht aufsteckenden TSV Altenberg - 02.10.2014 10:27 Uhr

Die Altenberger stemmten sich mit großer Moral gegen die Niederlage in Zirndorf. Hier feuert Philipp Nitschk gleich einen Wurf ab. © Foto: Zink


Das erste der vielen zukünftigen Derbys entschied die HG Zirndorf gegen den TSV Altenberg mit 33:27 für sich. Der TV Roßtal und der MTV Stadeln wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und landeten Auftaktsiege. Die HG/HSC allerdings kam beim Aufsteiger Tuspo Nürnberg etwas überraschend stark unter die Räder.

Auch bei den Frauen ist Fürth mit vier Teams gut vertreten. Auch hier gab es das erste Derby mit Zirndorf gegen Altenberg. Dort behielt aber der TSV mit 12:10 die Oberhand. Der TV Roßtal musste sich Heroldsberg geschlagen geben.

HG Zirndorf – TSV Altenberg 33:27 (20:12) — Den besseren Start in die Partie erwischten die Gastgeber aus der Bibertstadt, mit 5:1 brachte sich der vermeintliche Favorit direkt in eine gute Ausgangsposition. Altenberg kam zwischenzeitlich auf drei Tore heran, doch zur Pause hatten die Zirndorfer eine beruhigende Führung inne. Nach fünf Minuten der zweiten Hälfte hatten die Zirndorfer mit 24:13 den höchsten Vorsprung herausgeworfen. Die HG experimentierte ein wenig, ohne aber die Kontrolle zu verlieren. Beim 31:21 war die Partie entschieden. Altenberg ließ sich aber nicht hängen und verkürzte bis zum Schlusspfiff auf fünf Treffer.

Bilderstrecke zum Thema

33:27 gegen Altenberg: HG Zirndorf startet gut in die Saison

Die HG Zirndorf ist gut in in die neue Saison der Handball-Bezirksoberliga gestartet. Gegen den TSV Altenberg siegten die Zirndorfer mit 33:27.


HG-Tore: Kiewitt 7, D. Schmidt 5, Hirschsteiner 5/3, Nickl 1, Tomko 4, Six 1, Hartmann 5, Maußner 1, Urban 4.

TSV-Tore: Mi. Dobiasch 4, Ma. Dobiasch 4, Theil 8/2, Kettner 2, Merk 6/2, Müller 2, Nitschke 1.

MTV Stadeln – TSV Wendelstein 32:28 (15:18) — Ohne großes Abtasten ging es gleich richtig zur Sache. So gestaltete sich die Anfangsphase äußerst ausgeglichen, bis sich jedoch ins Spiel der MTVler erste Fehler einschlichen. Die Gäste nutzten das zu einer Drei-Tore-Führung, die bis zur Pause hielt. Danach wurde der Rückstand aber schnell egalisiert und es entwickelte sich wieder ein offener Schlagabtausch, bei dem nun aber meist die Stadelner die Nase leicht vorn hatten. Entscheidend waren jedoch die letzten sechs Minuten. Vehement versuchte der MTV, die Gäste vom Tor fernzuhalten und zwang sie dabei in schlechte Wurfpositionen, während man auf der Gegenseite kühlen Kopf bewahrte und in den entscheidenden Momenten die wichtigen Treffer setzte.

MTV-Tore: M. Heidingsfelder 2, S. Scheuerer 3, Friedrich 3, S. Heidingsfelder 5/2, J. Scheuerer 13/3, Kölbl 1, Kramer 1, Meier 4.

Tuspo Nürnberg – HG/HSC Fürth 37:27 (19:14) — Schnell ging es bergab für die Fürther. Der Tuspo nutzte vor allem die Abschlussschwäche der Schmelzle-Schützlinge zu einfachen Toren im Tempogegenstoß. So musste man mit einem Fünf-Tore-Rückstand in die Pause gehen. Danach versuchten es die Fürther nochmal und kamen bei 21:18, 22:19 und 23:20 auf drei Tore heran, doch in diesen Momenten standen sie sich praktisch selbst im Weg. Immer wieder technische Fehler im Angriffsspiel mit fehlender Konzentration im Abschluss brachten das Tempospiel der Gastgeber wieder ins Rollen. Spätestens beim 32:23 war die Partie entschieden.

 

HG/HSC-Tore: Krauß 3, Grünwald 3, Filipp 1, Öchsner 3, Gramlich 8, Persch 5, Walk 3, Brendel-Suchanek 1.

TV Roßtal – SG Schwabach/Roth 38:31 (16:16) — Es war eine weitestgehend ausgeglichene Partie. Kein Team konnte sich bis weit in die zweite Hälfte nennenswerte Vorteile sichern. So hielt auch das ausgeglichene Pausenergebnis bis zum 23:23-Zwischenstand in der 45. Minute. In der Folgezeit setzte sich aber die größere Fitness der Roßtaler durch. Einige Tempogegenstöße brachten den TVR auf die Siegerstraße.

 

TVR-Tore: Franke 9/2, Mathias 7/1, Schoberth 1, Brandscher 11/1, Heldauer 2, Fröschl 4, Nepf 1, Gruber 3.

Frauen: TV Roßtal – Tuspo Heroldsberg 16:23 (8:12) — Die zunächst zähe Partie nahm Mitte der ersten Hälfte an Fahrt auf. Die Gäste waren aber cleverer im Ausnützen ihrer Torchancen, so dass der TVR zur Pause mit vier Treffern im Rückstand lag. Die Entscheidung fiel direkt nach der Pause, als der Tuspo einen 1:6-Lauf hatte. Diesem Rückstand liefen die Roßtalerinnen bis zum Ende hinterher.

 

TVR-Tore: Brandscher 2/2, Wick 2, M. Eisgedt 1, Becker 2, Schoberth 2, Spreiter 1, Barton 1, Köhler 3, Herz 1, S. Eisgedt 1.

Ferner: HG Zirndorf II – TSV Altenberg 10:12

Bildergalerie vom Männer-Derby HGZ – TSV Altenberg und von Zirndorfs Bayernliga-Frauen unter www.fuerther-nachrichten.de

tis

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Fürth