Ab Montag

Digitaler Impfpass: Diese Fürther Apotheken bieten ihn bald an

11.6.2021, 17:14 Uhr
Den digitalen Impfpass gibt es ab Montag, 14. Juni, in einigen Fürther Apotheken.

Den digitalen Impfpass gibt es ab Montag, 14. Juni, in einigen Fürther Apotheken. © Oliver Dietze, dpa

Jeder, der vollständig geimpft ist oder eine Corona-Infektion überstanden hat – und dies durch den entsprechend lang zurückliegenden, positiven PCR-Test nachweisen kann –, soll ein Zertifikat mit einem QR-Code bekommen. Einlesen kann man dieses dann mit der neuen Anwendung CovPass oder mit der Corona Warn-App – und bei Bedarf später vorzeigen. Als vollständig geimpft gilt man zwei Wochen nach der Zweitimpfung (oder nach der Impfung mit Johnson & Johnson), ab da ist der Nachweis gültig.


Fürth: Die Maskenpflicht fällt


Den digitalen Impfpass soll es künftig dort geben, wo geimpft wird. Das Fürther Impfzentrum stellt ihn ab sofort für alle aus, die dort ihre Zweitimpfung erhalten.

Achtung: Menschen, die bereits vollständig geimpft sind, bekommen den Nachweis dort allerdings nicht. Sie können ihn sich ab Montag bei verschiedenen Apotheken in der Kleeblattstadt abholen. Mitbringen muss man dafür den Personalausweis oder Reisepass, den gelben Impfpass oder die Impfbescheinigung.

Folgende Anlaufstellen sind bislang bekannt: Apotheke im Bahnhof-Center, Gebhardtstraße 2; ABF Apotheke, Gebhardtstraße 28; Dürer Apotheke, Riemenschneider Straße 5; Bavaria Apotheke, Schwabacher Straße 155; Malzböden-Apotheke, Schwabacher Straße 106; Ronhof-Apotheke, Ronhofer Weg 16, Hirsch-Apotheke, Rudolf-Breitscheid-Straße 1.

Die beteiligten Apotheken, so die Stadt, "appellieren an die Fürther Bürgerinnen und Bürger, etwas Geduld aufzubringen und nicht sofort die Geschäfte zu überrennen". Denn einerseits könne die Software am Anfang noch Probleme machen, andererseits müsse sich das Procedere erst noch einspielen. Zudem müsse man sich nach der Ankündigung des Bundesgesundheitsministeriums recht kurzfristig auf die Neuerung einstellen.

Das Angebot soll über einen längeren Zeitraum bestehen, daher sollten "zunächst nur Menschen die Apotheken aufsuchen, die das Impfzertifikat etwa für eine Reise unbedingt benötigen", bittet die Stadt.

Diejenigen, die bereits ihre zweite Spritze erhalten haben, können den Ausweis außerdem auch aller Voraussicht nach demnächst online übers Impfportal beantragen.