12°

Montag, 17.06.2019

|

Dreist: Eindringling forderte Geld von Oberasbachern

41-Jähriger setzte Hausbewohner massiv unter Druck - Polizei sucht weitere Opfer - 21.05.2019 17:31 Uhr

Gegen 14 Uhr am Montag klingelte der Osteuropäer an der Tür eines Reihenhauses in Oberasbach. Als geöffnet wurde, drang er sofort ein und verlangte Bargeld. Vergeblich versuchten daraufhin die verstörten Bewohner, das Haus zu verlassen: Der Täter blockierte den Ausgang. Damit er endlich ging, gaben ihm die Opfer einen geringen Geldbetrag.

Im Zuge der Fahndung gelang es Steiner Polizisten, den Mann noch in Tatortnähe festzunehmen. Obendrein stellte sich heraus, dass er in der Nachbarschaft ein ganz ähnliches Verbrechen begangen hatte. Die Kripo Fürth übernahm sowohl den Beschuldigten als auch die Sachbearbeitung wegen des Verdachts der Erpressung und des Hausfriedensbruches. In diesem Zusammenhang suchen die Ermittler weitere Opfer. Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer (09 11) 21 12 33 33 entgegen. Die Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth stellte Haftantrag gegen den 41-Jährigen.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


  

fn

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Oberasbach