-1°

Montag, 30.11.2020

|

zum Thema

Drohne kommt Flugzeug am Airport Nürnberg gefährlich nah

Passagierjet befand sich gerade im Landeanflug - 06.10.2020 16:04 Uhr

Nach dem Zwischenfall am Flughafen Nürnberg sucht die Polizei nun Zeugen. Wem ist eine größere, rot-weiße Drohne aufgefallen? (Unser Foto zeigt ein Symbolbild.)

08.01.2019 © Julian Stratenschulte/dpa


Gegen 11 Uhr meldete die Pilotin eines Passagierfliegers eine Drohne auf mehreren hundert Metern Höhe. Das Flugzeug war im Landeanflug auf den Airport Nürnberg. Die Drohne flog im Abstand von nur wenigen Metern am Flieger vorbei, als dieser rund acht Kilometer vom Flughafengelände, etwa auf Höhe des Fürther Golfplatzes, entfernt war. Die Passagiermaschine war mit circa 170 Personen und den Besatzungsmitgliedern besetzt. Sie konnte anschließend wie geplant landen.


Drohnen für Hobbypiloten: Was erlaubt ist, was nicht


Es wurde sofort eine Fahndung nach dem unbekannten Besitzer der Drohne eingeleitet, diese blieb jedoch erfolglos. Dazu wurde auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt. Dieser entdeckte die Drohne im Bereich des Dutzendteichs. Laut Polizei wurde das Fluggerät möglicherweise dort von einem erhöhten Standort aus gestartet.

Bilderstrecke zum Thema

Passagiere, Parkplätze, Airlines: Alle Fakten zum Nürnberger Airport

2018 hatte der Flughafen Nürnberg noch einen Passagierrekord gefeiert, 2019 aber gab es den Rückschlag. Doch wie sind die Zahlen im Langzeitvergleich einzuordnen? Und welche Airlines sind nach der Pleite von Germania im internen Ranking aufgestiegen? Hier gibt's die Antworten.


Die Nürnberger Kriminalpolizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts eines gefährlichen Eingriffs in den Luftverkehr eingeleitet.

Maximal erlaubte Höhe bei 100 Metern

Erst vor kurzem ereignete sich ein ähnlicher Vorfall: Am 19. September entdeckte der Pilot einer im Sinkflug befindlichen Passagiermaschine ebenfalls eine Drohne. Diese befand sich rund 50 Meter von dem Flugzeug entfernt. Die Drohne flog in einer Höhe von rund 700 Metern. Die maximal erlaubte Höhe liegt bei 100 Metern, ein Drohnenflug in einem Umkreis von 1,5 Kilometern von Landebahnen und Flugplätzen ist aber gar nicht gestattet.

Bilderstrecke zum Thema

Concorde und Co.: Diese Flugzeuge besuchten Nürnberg

Tonnenschwere Fracht, viel Platz für Passagiere oder Überschallgeschwindigkeit: Auf dem Nürnberger Flughafen schauten seit seiner Einweihung 1955 schon viele spektakuläre Flugzeuge vorbei. Wir haben eine Auswahl in unserer Bildergalerie zusammengestellt.


Die Polizei sucht nun Zeugen, die Hinweise zum aktuellen Vorfall geben können. Wem eine größere, rot-weiße Drohne aufgefallen ist oder wer eine Person beobachtet hat, die eine solche steigen ließ, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 0911 2112-3333 zu melden.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


scb

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Nürnberg, Fürth