Endlich Bewegung auf dem Fürther Kinoareal

9.2.2015, 14:17 Uhr
Die Rückkehr des Baggers: Auf der Brache an der Gebhardtstraße wird wieder  gebuddelt.

© Hans-Joachim Winckler Die Rückkehr des Baggers: Auf der Brache an der Gebhardtstraße wird wieder gebuddelt.

Im Lauf des Vormittags wurde ein Büroconatiner für die Bauleitung platziert, ein Bagger macht sich am Erdreich zu schaffen. Wie die Stadt Fürth, die das Areal an den Bauherren Alfred Ach verkauft hatte, auf Anfrage unserer Zeitung bestätigen konnte, handelt es sich um die seit zwei Wochen überfällige Einrichtung der Baustelle. Geräte werden herbeigeschafft, damit die Arbeiten am geplanten Multiplex-Haus mit sechs Sälen ernsthaft ins Rollen kommen können.

Seit einem kurzen Intermezzo Anfang November ist dies das erste Lebenszeichen auf dem Gelände in Bahnhofsnähe. Bis Ende Oktober 2015, so steht es im Vertrag zwischen Stadt und Bauherr, muss das Lichtspielhaus in Betrieb gehen.

11 Kommentare