Endlich: Fürth bekommt eine brandneue Feuerwache

3.7.2017, 16:27 Uhr
So wird der neue Feuerwehrkomplex neben der Kapellenstraße aussehen.

So wird der neue Feuerwehrkomplex neben der Kapellenstraße aussehen. © Entwurf: kplan

Auf dem Gelände, auf dem die Abrissbagger die marode MTV-Halle dem Erdboden gleichgemacht haben,wird das langgestreckte Gebäude entstehen. In ihm kommen 33 Einsatzfahrzeuge plus Lager, ein viergeschossiger Verwaltungstrakt mit Sporthalle, eine Werkstatt mit Schlauchturm - und natürlich die derzeit 84 Feuerwehrleute unter, die sich über den Umzug besonders freuen dürften.

Feuerwehrleute und Vertreter der Stadtspitze versammelten sich auf dem Brachgelände am Schießanger, um dem Spatenstich für die neue Feuerwache beizuwohnen.

Feuerwehrleute und Vertreter der Stadtspitze versammelten sich auf dem Brachgelände am Schießanger, um dem Spatenstich für die neue Feuerwache beizuwohnen. © Foto: Hans-Joachim Winckler

Denn schon seit langem sind die beengten Verhältnisse nicht mehr haltbar, unter denen sie in der historischen Wache am Helmplatz untergebracht sind. Das stattliche Gebäude neben dem Heinrich-Schliemann-Gymnasium wurde vor 109 Jahren noch für Löschfahrzeuge geschaffen, die von Pferden gezogen wurden.

"Kein Prachtbau, aber ein Zweckbau, der was hermacht", entstehe nun neben der Kapellenstraße, findet Oberbürgermeister Thomas Jung. Zusammen mit der Sporthalle samt deren extravagantem Membrandach werde der Komplex "großstädtisch" wirken.

Besonders erleichtert über den in Aussicht stehenden Umzug sind neben den Beschäftigten die Vertreter der Stadtspitze. Seit 2001 ist das Projekt geplant, immer wieder musste es wegen finanzieller Engpässe und bautechnischer Tücken verschoben werden. Was künftig mit der denkmalgeschützten Wache am Helmplatz geschieht, ist noch unklar.

4 Kommentare