Endspurt auf der Baustelle: Der Bunker wird zum Fanbunker

8.10.2020, 16:13 Uhr
Im Jahr 2004 riefen eine Handvoll Kleeblatt-Fans den Verein Sportfreunde Ronhof ins Leben. Heute zählt die größte Fürther Fangruppe mehr als 500 Mitglieder. 

 
1 / 12

Im Jahr 2004 riefen eine Handvoll Kleeblatt-Fans den Verein Sportfreunde Ronhof ins Leben. Heute zählt die größte Fürther Fangruppe mehr als 500 Mitglieder.    © Thomas Scherer

Auch den beiden Gruppen Stradevia und Horidos gibt der Fanbunker eine neue Heimat. 
2 / 12

Auch den beiden Gruppen Stradevia und Horidos gibt der Fanbunker eine neue Heimat.  © Thomas Scherer

Gründungsmitglied und erster Vorstand der Sportfreunde, Dieter Wirth öffnet die Türen zum neuen Vereinsheim. 
3 / 12

Gründungsmitglied und erster Vorstand der Sportfreunde, Dieter Wirth öffnet die Türen zum neuen Vereinsheim.  © Thomas Scherer

Während der Eingangsflur von den Sanierungsarbeiten nahezu unberührt blieb....
4 / 12

Während der Eingangsflur von den Sanierungsarbeiten nahezu unberührt blieb.... © Thomas Scherer

...wurden in den oberen Stockwerken die Räumlichkeiten von Grund auf verändert. 
5 / 12

...wurden in den oberen Stockwerken die Räumlichkeiten von Grund auf verändert.  © Thomas Scherer

Im künftigen Bar-Bereich können die Kleeblatt-Fans in Kürze das ein oder andere Kaltgetränk genießen. 

 
6 / 12

Im künftigen Bar-Bereich können die Kleeblatt-Fans in Kürze das ein oder andere Kaltgetränk genießen.    © Thomas Scherer

Zuerst muss jedoch noch die neue Theke fertiggestellt werden. 
7 / 12

Zuerst muss jedoch noch die neue Theke fertiggestellt werden.  © Thomas Scherer

Als Spender konnte man unter anderem alte Sitze aus dem Bunker erwerben, die nun im ersten Stock angebracht sind. 
8 / 12

Als Spender konnte man unter anderem alte Sitze aus dem Bunker erwerben, die nun im ersten Stock angebracht sind.  © Thomas Scherer

Auch die Wanddurchbrüche erinnern an den ursprünglichen Zustand des Bauwerks. 
9 / 12

Auch die Wanddurchbrüche erinnern an den ursprünglichen Zustand des Bauwerks.  © Thomas Scherer

An der Decke haben die Sportfreunde und ihre Helfer Planen mit früheren Wappen der Spielvereinigung angebracht. 
10 / 12

An der Decke haben die Sportfreunde und ihre Helfer Planen mit früheren Wappen der Spielvereinigung angebracht.  © Thomas Scherer

Die Fenster wurden von einer Spezialfirma in die zwei Meter dicke Außenmauer gefräst. 
11 / 12

Die Fenster wurden von einer Spezialfirma in die zwei Meter dicke Außenmauer gefräst.  © Thomas Scherer

In den nächsten Wochen will die Stadt den Sicherheitszaun rund um den Bunker entfernen. Mehr als 4000 Euro kostet es die Sportfreunde, diesen zu ersetzen. Nicht nur deshalb freut man sich auch weiterhin über Spenden.
12 / 12

In den nächsten Wochen will die Stadt den Sicherheitszaun rund um den Bunker entfernen. Mehr als 4000 Euro kostet es die Sportfreunde, diesen zu ersetzen. Nicht nur deshalb freut man sich auch weiterhin über Spenden. © Thomas Scherer