Mittwoch, 21.04.2021

|

Engagement gewürdigt

Gerd-Fleischmann-Preis geht heuer an zwei Hauptschulen - 19.07.2007

Lediglich zwei Bewerbungen sind in diesem Jahr für den Preis eingegangen, der auf den verstorbenen Schulreferenten Gerd Fleischmann zurückgeht und Hauptschüler für außerordentliches Engagement belohnen soll. Da die Jury beide eingereichten Vorschläge für preiswürdig hielt, fiel die Entscheidung, die mit 600 Euro dotierte Auszeichnung zu splitten.

Mit 400 Euro, Urkunden und vor allem viel Anerkennung wurden die «Mitarbeiter» der Schülerfirma Comrage von der Gustav-Schickedanz-Hauptschule bedacht. Die Geschäftsidee hatten die Schüler im Rahmen eines Ganzjahresprojekt selbst entwickelt. Am Ende standen zwölf Kurse mit hundert Teilnehmern, die sich etwa in den Programmen Word, Excel oder PowerPoint unterweisen ließen. Zwei Kurse richteten sich an Eltern. Auf Wunsch der Arbeiterwohlfahrt boten die Schüler auch einen PC-Kurs für Mitglieder der Multiple-Sklerose-Selbsthilfegruppe. Ein weiteres Vorhaben soll im neuen Schuljahr umgesetzt werden: ein Internetcafé für Senioren.

Ausgezeichnet wurde auch das Kidi-Team, das an der Kiderlinschule in der Mittagszeit von 13 bis 14 Uhr ein Schülercafé betreut. Die Arbeit reicht von Brötchenbelegen über die Abrechnung der Tageskasse bis zum Putzen und Saubermachen. Außerdem führten die Schüler Bewerbungsgespräche mit möglichen neuen Teammitgliedern.

Schulamtsdirektorin Ulrike Merkel betonte bei der Preisverleihung, die Urkunden seien extra so gestaltet worden, dass die Schüler sie später in ihre Bewerbungsmappe legen können. «Ihr werdet von den gemachten Erfahrungen im Berufsleben profitieren», gab Merkel den Preisträgern mit auf den Weg. JOHANNES ALLES

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Fürth