Donnerstag, 06.05.2021

|

Festnahme nach Flucht durch die Fürther Südstadt

Im Februar hatte die Polizei einen Drogendeal verhindert, nun wurde ein fünfter Verdächtiger gefasst - 20.04.2021 15:14 Uhr

Rückblick: Am Abend des 25. Februars verhinderten Beamte des Fachkommissariats für Rauschgiftkriminalität gegen 18.30 Uhr ein Drogengeschäft auf dem Parkplatz des Phönix-Centers in der Waldstraße. Sie nahmen vier mutmaßliche Täter fest. Ein weiterer Mann flüchtete in einem Pkw.

Nun konnten die Polizisten einen Tatverdächtigen ausfindig machen. Durch "akribische Ermittlungsarbeit", heißt es im Pressebericht, habe man einen Zusammenhang zwischen dem 33-Jährigen und dem Fluchtfahrzeug herstellen können.

Am Donnerstag vergangener Woche kam es zu vier Durchsuchungen in Frankfurt und Offenbach. Dabei fand man Beweismaterial, das den Verdacht gegen den Mann erhärtet. Auch das Fluchtauto wurde sichergestellt.

Am selben Tag wurde er dem Ermittlungsrichter am Amtsgericht Nürnberg vorgeführt. Ihm wird unter anderem gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr und Handel mit Betäubungsmittel in nicht geringer Menge vorgeworfen. Momentan sitzt er in einer bayerischen Justizvollzugsanstalt ein.

Dem beim Einsatz schwer verletzten Beamten geht es besser, er ist aber immer noch dienstunfähig.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


 

fn

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Fürth