22°

Samstag, 20.04.2019

|

Feuer verwüstet alte Schwelbrennanlage in Fürth

Ein Raum mit Müll und Kartonagen brannte lichterloh - Ursache unklar - 28.01.2018 12:37 Uhr

In der alten Fürther Schwelbrennanlage brach aus bislang ungeklärter Ursache ein Feuer in einem Raum aus, in dem Müll und Kartonagen herumlagen. © ToMa


In der vor Jahrzehnten stillgelegten Müll-Schwelbrennanlage (SBA) im Fürther Stadtteil Atzenhof hat es am Sonntag gebrannt. Gegen 10.25 Uhr ging der Feueralarm bei der Berufsfeuerwehr Fürth ein, weil im zweiten Obergeschoss des Gebäudes ein etwa 20 Quadratmeter großer Raum mit Kartonagen und Müll im Vollbrand stand.

Bilderstrecke zum Thema

Feuer in der alten Schwelbrennanlage in Fürth ausgebrochen

In der stillgelegten Müll-Schwelbrennanlage (SBA) in Fürth-Atzenhof ist am Sonntagvormittag ein Feuer ausgebrochen. Im zweiten Obergeschoss des leerstehenden Gebäudes stand ein etwa 20 Quadratmeter großer Raum mit Kartonagen und Müll im Vollbrand.


Die Flammen schlugen beim Eintreffen der Feuerwehr schon aus den Fenstern. Um die Löschwasserversorung sicher zu stellen, forderte die Feuerwehr ein Tanklöschfahrzeug TLF 5000 mit 5000 Litern Wasser nach. Auch die Freiwilligen Feuerwehren Atzenhof und Burgfarrnbach wurden nachalarmiert. 

Die Einsatzkräfte konnten das Feuer rasch löschen. Warum der Brand ausgebrochen ist, ist noch unklar. Die Polizei ermittelt. Das leerstehende Gebäude gilt als Unterschlupf für Obdachlose und Treffpunkt für Jugendliche. Auch zur Schadenshöhe ist noch nichts bekannt. 

Die 1997 fertig gestellte Schwelbrennanlage war schon beim Bau heftig umstritten und denkbar kurz in Betrieb: Mehrere Strörfälle brachten bereits 1998 das Aus.

Im Jahr 2012 fand in dem Gebäude eine großangelegte Übung der Fürther Berufsfeuerwehr statt.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


  

reg

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Atzenhof