33°

Sonntag, 09.08.2020

|

"Frieda" räumt aus: Getränke-Abverkauf in Fürther Club

Am Samstagnachmittag gibt es nach Bestellung alles von Gin bis Cola - 03.07.2020 12:47 Uhr

Ein Bild aus glücklicheren Tagen: Die Frieda in vollem Betrieb.
 

© Frieda


"Diesen Samstag sind wir den ganzen Tag vor Ort im Club und wir möchten dringend unsere Bestände reduzieren", schreiben die Club-Betreiber auf der Frieda-Facebook-Seite. Das Lager sei voll, und das Verkaufsdatum vieler Flaschen werde nach dem Sommer überschritten sein. Kein Wunder: Seit dem Lockdown im März blieben die Türen des Fürther Clubs geschlossen.

Wer Getränke brauchen kann, heißt es weiter, schreibt seine Bestellung an die Mobilfunknummer 0179/6699110 und holt sie zwischen 14 und 18.30 Uhr vor dem Club in der Gustav-Schickedanz-Straße ab. "Ihr könnt einfach im Auto sitzen bleiben", teilen die Frieda-Verantwortlichen dazu mit.

Fast das komplette Angebot sei zu haben, darunter verschiedene Sorten Wodka und Gin, Biere wie Heineken und Desperados, aber auch Red Bull, Coca Cola, Jack Daniels und vieles mehr. "Die Preise sind fair und ein kleines Trinkgeld hilft uns natürlich auch, weiterhin den Kopf über Wasser zu halten", ist auf der Facebook-Seite zu lesen.

Bilderstrecke zum Thema

"Frieda" lädt ein: Die Bilder von der Club-Eröffnung

Hereinspaziert! Im Herzen Fürths lädt ein neuer Club Nachtschwärmer zum Feiern ein. Wir waren bei der Eröffnung am Dienstagabend - zuerst für geladene Gäste, dann für alle Neugierigen - dabei. Das sind die Bilder.


Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Fürth