23°

Mittwoch, 24.07.2019

|

Fürth ist bunt!

Feste, Konzerte, Ausstellungen: Ende September laden die Interkulturellen Veranstaltungstage ein - 16.09.2011 05:00 Uhr

Auch der Interkulturelle Garten an der Uferpromenade lädt im Lauf der Woche ein - mit irischer Musik. © Malter


Samstag, 24. September

Einkaufsführung
Rathaus
(Haupteingang), Königstraße 88, 10.30 bis zirka 12.30 Uhr.
Veranstalter: Stadt Fürth, Wirtschaftsreferat, und Innenstadtbeauftragte.
Im Rahmen der Aktionswoche „Die Kulturen laden ein“ bietet die Innenstadtbeauftragte Karin Hackbarth-Herrmann zum Auftakt eine Führung durch Läden ausländischer Mitbürger oder Läden mit ausländischen Spezialitäten.

Spiele und Märchen aus Westafrika mit Ausstellungsbesichtigung
Marstall beim Schloss Burgfarrnbach,
Schlosshof 23, 11 bis 15 Uhr (auch Sonntag).
Veranstalter: Museum Frauenkultur Regional – International.
Das Angebot umfasst Aktivitäten aus dem westafrikanischen Alltag und die Möglichkeit zum Mitmachen anhand von Beispielen – es können Spiele ausprobiert und das Flechten von Körben versucht werden, Kleidung liegt zum Anprobieren bereit und Märchen geben einen Einblick in die Kultur.

 

 

Fürth zum Kennenlernen
Gauklerbrunnen,
Marktplatz, 14 bis 15.30 Uhr.
Veranstalter: Tourist-Information Fürth.
Altstadtführung für Migrantinnen und Migranten.

Interkulturelles Fest
Kultur.trans.fair,
Schwabacher Straße 106, 14 bis 20 Uhr.
Veranstalter: Türkischer Kulturverein Fürth und Türkischer Sportverein Fürth in Kooperation mit Kultur.trans.fair
Neben türkischer Live-Musik gibt es kulinarische Spezialitäten vom Grill und türkische Getränke. Außerdem sorgen die Vereine für Spiel- und Spaßmöglichkeiten, die bei schönem Wetter im großen Garten des Vereinsanwesens angeboten werden.

Kirchenführung „Offenes Ohr“
Auferstehungskirche,
Nürnberger Straße 15, 15 bis 16.30 Uhr.
Veranstalter: Evangelisch-Lutherische Kirchengemeinde Auferstehungskirche
15 Uhr Kirchenführung mit Gesprächsmöglichkeiten, 16 Uhr Turmbesteigung, 19.30 Uhr Komponistinnenkonzert mit Werken aus Romantik und Moderne: Lieder von Clara Schumann (1819-1896) und Fanny Mendelssohn (1805-1847), Kontrabass-Stücke von Eva-Maria Houben (*1955), Dorothee Eberhardt (*1952), Sofia Gubaidulina (*1931) und Tina Ternes (*1969). Sopran: Elke Roeder; Kontrabass: Kathrin Münten; Orgel und Klavier: Sirka Schwartz-Uppendieck. Eintritt 7 Euro / ermäßigt 5 Euro.

„Lass uns Tanzen“
Atatürk-Verein,
Angerstraße 14-18, bei schönem Wetter im Innenhof, 17 bis 22 Uhr.
Veranstalter: Verein der Einheit und Anhänger von Atatürk in Kooperation mit dem Türkischen Bildungs- und Kulturverein Fürth-Nürnberg TEK-DER.
Der Verein öffnet seine Türen und bietet seinen Besucherinnen und Besuchern Tanzvorführungen türkischer, ukrainischer und deutscher Folkloregruppen aus Fürth. Außerdem ist mit Speisen und Getränken für das leibliche Wohl gesorgt.

Sonntag, 25. September

Internationales Fest auf der Hardhöhe
Ladenzeile Hardhöhe,
direkt am U-Bahn-Ausgang, 10.30 bis 14 Uhr.
Veranstalter: Runder Tisch Hardhöhe.
Auftritte von internationalen Folkloregruppen, Kinderschminken, Grillspezialitäten.

Interkultureller Nachmittag mit Moscheeführungen
Mevlana-Moschee,
Steubenstr. 13, 12 Uhr.
Veranstalter: DITIB Türkisches Islamisches Kulturzentrum Fürth e.V.
Der Verein öffnet seine Türen und bietet Moscheeführungen für Interessierte an. Darüber hinaus wird der Tag mit Kulinarischem aus der türkischen Küche sowie türkischer Musik bereichert. Die Moscheeführungen werden jeweils um 14.30, 16, 18 und 19.30 Uhr durchgeführt.

Tag der offenen Tür
Multikultureller Frauentreff, Moststraße 9, ab 13 Uhr.
Veranstalter: Multikultureller Frauentreff Fürth.
Der Multikulturelle Frauentreff öffnet an diesem Tag seine Türen und lädt bei Kaffee und Kuchen dazu ein, ihn näher kennen zu lernen. 

Irische Musik und Fachsimpeleien über das interkulturelle Gärtnern
Interkulturelle Gärten Fürth,
am Ufer der Rednitz neben der Weiherstraße 5, 14 bis 17 Uhr.
Veranstalter: Interkultureller Garten Fürth e.V.
Um 14 Uhr eröffnet mit irischer Musik die Gruppe von und mit David Bradfield, irischen Gärtner im Verein, bei Tee „aus allen Herren Ländern“ die Fachsimpeleien über das interkulturelle Gärtnern. Sie dürfen den Vereinsmitgliedern „Löcher in den Bauch fragen“, während Ihre Kinder im Sandkasten spielen, oder einfach durch den Garten lustwandeln und auf Entdeckungsreise gehen.

Montag, 26. September

Besichtigung der Ausstellung „Geschichte der Russlanddeutschen“ (zwar ohne Führung, aber mit einem Ansprechpartner vor Ort).
Vereinsräume, Geleitsgasse 4, 9 bis 11 Uhr (bis Freitag).
Veranstalter: Landsmannschaft der Deutschen aus Russland e.V. in Kooperation mit Haus der Heimat e.V. Nürnberg.
Die Wanderausstellung thematisiert die Deportation der Russlanddeutschen während des Zweiten Weltkriegs vom Wolga-Gebiet nach Sibirien, Kasachstan und Mittelasien.

Eröffnung der Ausstellung „Kinderkunst im Stadtteil“.
Quartiersbüro,
Hirschenstraße 5, 16 bis 18 Uhr.
Veranstalter: Spielhaus Fürth in Kooperation mit Quartiersmanagement Soziale Stadt, Planungsgruppe Meyer-Schwab-Heckelsmüller GbR.
Eine kleine, feine Ausstellung im Schaufenster des Quartiersbüros (zu sehen bis 24.10.2011) zeigt Beispiele kreativen Arbeitens im Spielhaus. Hierzu gibt es ein Bildertheater, bei dem unter Mitwirkung von Bettina Härtel, Theaterpädagogin der Theaterwerkstatt Fürth, die Künstlerinnen und Künstler ihre Inspiration zum Kunstwerk präsentieren.

Dienstag, 27. September

„Wir verstehen uns“ – Geschichten in deutscher und türkischer Sprache für kleine und große Kinder
Kinderbuchhaus, Theaterstraße 22, 10 bis 11.30 Uhr.
Veranstalter: Kinderbuchhaus des Freiwilligen Zentrum Fürth.
Das Kinderbuchhaus lädt ein zu einer Lesung in türkischer und deutscher Sprache. Heidi Hobbs und Rabiye Keskin, beide im Freiwilligenzentrum aktiv, tauchen ein in Märchen, Abenteuer und anderen Geschichten aus beiden Kulturen. Anschließend dürfen alle Kinder beim kreativen Sprachen-Quiz mitmachen. Dabei wird sich eine Klasse der Grundschule Rosenstraße aktiv beteiligen. Weitere Anmeldungen bitte unter Tel. (0911) 2174782.

Offene Fahrradwerkstatt für Kinder.
Fahrradwerkstatt,
Theresienstraße 17, 14 bis 17 Uhr (bis Mittwoch).
Veranstalter: PERSPEKTIVEN für junge Menschen und Familien.
Kinder und Jugendliche können in der Fahrradwerkstatt ihre eigenen Fahrräder unter fachkundiger Anleitung kostengünstig mit gebrauchten Teilen reparieren und sich so technisches Wissen aneignen. Die Fahrradwerkstatt ist für alle Kinder und Jugendlichen offen.

Interkultureller Kindertag
Kinderheim St. Michael,
Poppenreuther Str. 13, 14 bis 19 Uhr.
Veranstalter: Stiftung Sozialidee & Deutsch im Koffer mit Kinderheim St. Michael.
Ab 14 Uhr gibt es für Kinder und Eltern in der Turnhalle jede volle Stunde gratis ein mehrsprachiges Bilderbuchkino. Das Angebot dauert jeweils 30 Minuten. Das interkulturelle Bilderbuchkino wird in den Sprachen Deutsch, Türkisch und Arabisch angeboten.
Neben Kaffee, Limonade und einem Kuchenbuffet gibt es außerdem eine Mal- und Bastelstation mit Gratis-Bastelmaterial (jedes Kind darf seine Bastelsachen mit nach Hause nehmen), Lernfördertipps für Schülerinnen und Schüler aller Schulstufen.
„Soll ich mit meinem Kind Deutsch oder in der Muttersprache sprechen? Wie lernt mein Kind besser? Braucht es Hilfe bei den Hausaufgaben? Welche Lernstrategien gibt es?“ – Gülcan Üstünalp und andere mehrsprachige Betreuerinnen von „Deutsch im Koffer“ freuen sich darauf, Eltern zu diesem Thema gratis zu beraten!

Mittwoch, 28. September

„Die Reise – (k)ein Urlaub?“
café caritasse,
Königstraße 112-114, 18 bis 21 Uhr.
Veranstalter: Caritasverband für die Stadt und den Landkreis Fürth e. V. mit Rummelsberger Dienste für junge Menschen gGmbH
Die Flüchtlingsberatung der Caritas und die Erstaufnahmeeinrichtung für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge zeigen einen Film über die Situation von Flüchtlingskindern und -jugendlichen. Anschließend gibt es die Möglichkeit zu einem Gespräch mit Experten und Betroffenen.

Donnerstag, 29. September

Buntes im Mehrgenerationenhaus – Mütterzentrum Fürth
Mütterzentrum Fürth,
Gartenstraße 14, 15 bis 18 Uhr.
Veranstalter: Mehrgenerationenhaus Mütterzentrum Fürth in Kooperation mit CECLAM e.V.
Neben einer Bilderausstellung zum Thema „Fürth ist bunt“ und einem interkulturellen Buffet gibt es Gesangs- und Tanzeinlagen der MGH-Band „FFB“, einen Auftritt der musikalischen russischsprachigen Früherziehung, eine Bastelaktion und Kinderschminken. Außerdem liest Frau Jamile do Carmo vom CECLAM-Verein, begleitet mit einer Bildprojektion, aus ihrem Kinderbuch „Edmund und Kunigund“.

Trachtenpräsentation
Dr.-Martin-Luther-Heim,
Gemeindehaus der Kirche St. Paul, Benno-Mayer-Straße 11-13, ab 15 Uhr.
Veranstalter: Verband der Siebenbürger Sachsen Nürnberg, Nachbarschaft Fürth.
Die Mitglieder der Nachbarschaft Fürth stellen die verschiedenen Trachtenlandschaften Siebenbürgens vor und präsentieren ihre Frauen- und Männertrachten. Außerdem wirkt der Chor der Siebenbürger Sachsen mit und es können Siebenbürger Spezialitäten genossen werden.

Gemeinschaftliches Wohnen in der Fürther Innenstadt und Tag der offenen Tür und Konzert mit der mongolischen Weltmusikgruppe EGSCHIGLEN
Theresienstraße 30-34,
ab 17 Uhr.
Veranstalter: Bewohnerverein Anders Wohnen Fürth e.V.
Ab 17 Uhr Führungen und Tag der offenen Tür im gemeinschaftlichen Wohnprojekt Theresienstr. 30-34 (ehemaliges Kinderkrankenhaus), 18 Uhr Vortrag über die Entstehungsgeschichte und den Projektansatz „ Einordnung in die Wohnprojekteszene landes- und bundesweit“ und „Kontakte mit Projekten in der Mongolei“, 19 Uhr Anmeldemöglichkeit für Kurse in Obertongesang im Musikraum (KG Neubau), 20 Uhr Konzert mit der mongolischen Weltmusikgruppe EGSCHIGLEN (ein Mitglied der Gruppe wohnt in der Theresienstraße 32).

Interkultureller Filmpreis Fürth
Eine-Welt-Laden,
Königstraße 72, 20 bis 22 Uhr.
Veranstalter: Eine-Welt-Laden Fürth
Der „Interkulturelle Filmpreis Fürth“ ist ein Filmabend, an dem das Publikum mitwirken kann. Wer möchte, ist eingeladen, an diesem Abend einen rund zehnminütigen Ausschnitt aus einem Kinofilm (DVD) zum Themenbereich „Kulturelle Vielfalt, Integration“ beizusteuern und mitzubringen. Reihenfolge und Anzahl der Filme, die gezeigt werden, legen sowohl Publikum, als auch das Los fest. Anschließend, nach Genuss der Beiträge, wird der Film des Abends gekürt. Der Festivalgewinnerin oder dem Festivalgewinner winkt ein Überraschungspreis aus dem Fairen Handel.
Das Eine-Welt-Team freut sich auf einen kurzweiligen Abend, an dem gilt: Film ab!

Freitag, 30. September

Podiumsdiskussion: „6 Jahre Integrationskurse an der vhs Fürth: Was hat’s gebracht? Ehemalige Kursteilnehmer/innen berichten“
Volkshochschule,
Hirschenstraße 27/29, 10 bis 12 Uhr.
Veranstalter: Volkshochschule Fürth gGmbH / Fachbereich Deutsch als Zweitsprache.
Seit Inkrafttreten des neuen Zuwanderungsgesetzes im Jahr 2005, durch das in Deutschland erstmalig staatliche Integrationsangebote für Migrantinnen und Migranten einheitlich gesetzlich geregelt werden, fanden im Fachbereich Deutsch als Zweitsprache knapp 24000 Unterrichtsstunden mit fast 6000 Teilnehmerinnen und Teilnehmern statt. Die Podiumsdiskussion ist gedacht als Forum, in dem ehemalige Lernerinnen und Lerner der vhs Fürth, die den Integrationskurs erfolgreich absolviert haben, rückblickend von ihren persönlichen Erwartungen und Erfahrungen sowie ihrem „Leben danach“ berichten.

Eröffnung der neuen Räume der Kulturbrücke mit Vernissage der Ausstellung „Ein Starkes Stück Deutschland“ – 50 Jahre Zuwanderung nach Deutschland
Theresienstraße 34,
13.30 Uhr.
Veranstalter: Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Fürth-Stadt e.V./Kulturbrücke unter Mitwirkung der Frauengruppe der AWO-Kulturbrücke und des Bewohnervereins Anders Wohnen Fürth e.V.
Grußworte des Bürgermeisters der Stadt Fürth und des Vorstands der Arbeiterwohlfahrt, Führung durch die Räumlichkeiten der AWO-Kulturbrücke sowie durch die Ausstellung, Musik und Buffet.

Kulturen engagieren sich – das Freiwilligen Zentrum stellt sich vor
Freiwilligen Zentrum Fürth,
Theresienstraße 3, 14.30 bis 18 Uhr.
Veranstalter: Freiwilligen Zentrum Fürth in Kooperation mit dem Türkisch Islamischen Kulturzentrum Fürth e.V. DITIB, dem Türkischen Kulturverein Fürth und Umgebung e.V. und dem Verein der Einheit und Anhänger von Atatürk e.V.
Das Freiwilligen Zentrum Fürth (FZF) öffnet an diesem Tag seine Türen speziell für Menschen mit Migrationshintergrund. Es informiert über vielfältige Möglichkeiten, ehrenamtlich aktiv zu werden, und stellt sein Migrationsprojekt vor, bei dem Freiwillige mit und ohne Migrationshintergrund in zwei Bildungsprojekten tätig sind. Besucherinnen und Besucher ohne Migrationshintergrund sind natürlich auch willkommen.
Aktive Freiwillige berichten über ihre Tätigkeiten im FZF-Migrationsprojekt (14.30 bis 16 Uhr) und stehen zum Gespräch bereit. Vertreter vom Atatürk-Verein, dem Türkischen Kulturverein und dem DITIB-Verein berichten über die Kooperation mit dem Freiwilligenzentrum (16 bis 18 Uhr).
Umrahmt wird der Nachmittag mit türkischer Musik.

Tag der offenen Tür in der Landsmannschaft
Vereinsräume,
Geleitsgasse 4, 14 bis 20 Uhr.
Veranstalter: Landsmannschaft der Deutschen aus Russland e.V. in Kooperation mit Haus der Heimat e.V. Nürnberg
Besichtigung der Ausstellung und Filmvorführung „Geschichte der Russlanddeutschen“. Außerdem präsentiert der Verein die ganze Palette von Kursangeboten für Kinder und Erwachsene. Die Kinder werden von den Kursleiterinnen und Kursleitern sinnvoll beschäftigt. 

fn

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Fürth