Donnerstag, 24.10.2019

|

Fürth schlemmt wie in Sizilien

In der Sommerstraße bietet das Gran Gusto seinen Gästen Spezialitäten aus der Heimat - 10.06.2019 16:00 Uhr

Sie schmeißen das Gran Gusto (von links): Giovanni, Orazio und Anna Mauceri kredenzen ihren Gästen weit mehr als nur Pizza und Pasta. Obendrein betreiben sie einen Catering-Service. © Foto: Armin Leberzammer


Seit fast 20 Jahren sind die Mauceris in der hiesigen Gastroszene aktiv. Längere Zeit in der Nürnberger Nordstadt, in Schniegling ebenso wie als Wirte in einem Feinkostladen. In einem solchen haben sie zuletzt auch in Fürth aufgetischt, bis sich die Wege trennten. Nun also geht es in der Sommerstraße weiter.

Das Lokal, das zuvor ein indisches Restaurant beherbergte, ist mit dezenten Italien-Devotionalien geschmückt, Landschaftsbilder, aber auch Fotos der WM-Siege der Squadra Azzurra von 1982 und 2006.

Ein Ristorante, wie es sich auf seine Art so ähnlich auch in Orazios Heimat Sizilien wiederfinden könnte. Nur dort eben mit mehr Sonne und einem Außenbereich. Der geht der ehemaligen Eckkneipe nämlich schon ab.

Kulinarisch braucht sich das Gran Gusto aber überhaupt nicht zu verstecken. Die Karte weist bekannte Spezialitäten wie Pizza, Pasta sowie einige Fisch- und Fleischgerichte auf. Vor allem aber die Tageskarte zieht die Stammgäste immer wieder an. Neben dem Lokal mit rund 60 Sitzplätzen bietet die Familie übrigens auch einen Catering-Service an.

Auch mal Wildschwein

Der 62-jährige Orazio, in der Küche unterstützt von Sohn Giovanni und Schwiegersohn Luigi, bezieht seine Zutaten fast ausschließlich direkt aus Italien – und je nachdem, was der Händler gerade aktuell und frisch dabei hat, kommt dann auf die Tageskarte. "Der Geschmack ist schon ein anderer", begründet Tochter Anna den Import von Fisch und Gemüse vom Mittelmeer. Manchmal gibt es dann Überraschendes wie Wildschwein oder Klassisches wie Schwertfisch oder Oktopus.

Über sich selbst, ihre Kochkunst und Gastfreundschaft reden die Mauceris zwar offensichtlich weniger gern. Dafür springen ihre Gäste dann eben ein und rühren die Werbetrommel. "Der Orazio kocht mit einer Fantasie, da können die ganzen Fernsehköche gar nicht mithalten. Schade, dass das Lokal viele nicht kennen", urteilt einer, der nach dem Mittagessen für einen Schwatz mit dem Padrone sitzen geblieben ist.

"Und Feste feiern können sie", schiebt er noch hinterher. Tatsächlich laden die Mauceris mehrmals im Jahr zu besonderen kulinarischen Ereignissen ein, oft verbunden mit Musik und Kultur. Wer den nächsten Termin nicht verpassen möchte, dem sei Freitag, 5. Juli, ans Herz gelegt. Dann spielt der in Neapel geborene Sänger und Musiker Franco Morena auf.

Für den schnellen Hunger haben die Mauceris zwei Pizza-Tage (montags und mittwochs) und einen Pasta-Tag (donnerstags) eingeführt. Für nur fünf Euro gibt es ganztags mitunter Gerichte, die Pizza-Buden an den Hauptstraßen vielleicht gar nicht kennen. Salsiccia und Zucchini, Sugo Sicilia mit Thunfisch und Kapern oder Schweinebauch. Aber Obacht – die Portionen sind trotz des kleinen Preises auch schon zur Mittagszeit riesig.

Gran Gusto

Sommerstraße 2, 90762 Fürth

Telefon (09 11) 77 43 58

Öffnungszeiten: täglich von 10 bis 22 Uhr.

Armin Leberzammer

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Fürth