Fürther Kino-Baustart lässt weiter auf sich warten

24.1.2015, 06:00 Uhr
Ende Oktober kam ein bisschen Bewegung in die Brache an der Gebhardtstraße - doch inzwischen ist es wieder ruhig geworden.

© Mark Johnston Ende Oktober kam ein bisschen Bewegung in die Brache an der Gebhardtstraße - doch inzwischen ist es wieder ruhig geworden.

Nebenan wird unterdessen am Hornschuch-Center mit seiner Lamellenfassade emsig gewerkelt, die Eröffnung soll bekanntlich schon im März über die Bühne gehen.  Doch auch im Hinblick auf das Kinoprojekt verlautet aus dem städtischen Wirtschaftsreferat  auf FN–Nachfrage: „Es ist Aktivität da!“

Laut Bauherr Alfred Ach werde nächste Woche wenigstens die Kino-Baustelle eingerichtet, sprich: Container und Baumaschinen nehmen ihren Platz ein. Bleibe die Witterung mild, stehe auch den Arbeiten nichts im Weg. Es wird allerhöchste Zeit, denn man weiß auch: Kommt Ach in den nächsten zwei bis drei Wochen nicht endlich in die Gänge, wird es eng.

Das Kino muss laut Vertrag spätestens Ende Oktober 2015 in Betrieb gehen – sonst fällt das Areal zurück an die Kommune.

15 Kommentare