Gastro-Diamant für Restaurant Santoro

7.4.2018, 11:00 Uhr
Das Fürther Restaurant

Das Fürther Restaurant "Santoro" wurde jetzt mit einem Gastro-Diamanten ausgezeichnet. © Hans-Joachim Winckler

545 von 620 möglichen Punkten, so lautet das Ergebnis, das durch Kundenempfehlungen und anonyme Tester zustande gekommen ist. Während es für Küche, Ambiente, Service oder Sauberkeit Bestnoten gab, monierte die Jury lediglich den Internetauftritt des Lokals. "Hier ist noch eine Optimierung möglich", meinte Susanne Maurer von Gastro-Diamant Europa bei der Überreichung der funkelnden Trophäe.

Fernando Santoro und dessen Verlobte Xenia Diulgher mit der Auszeichnung

Fernando Santoro und dessen Verlobte Xenia Diulgher mit der Auszeichnung © Armin Leberzammer

Auch wenn es für einen ambitionierten Gastronomen sicher unangenehmere Kritikpunkte als eine schlecht lesbare Homepage gibt, war Chef Fernando Santoro ein wenig irritiert. Aber wenn es ein Jahr nach der Eröffnung gar nichts mehr zu verbessern gäbe, wäre das ja auch seltsam. Für den 34-jährigen gelernten Restaurantfachmann und angehenden Sommelier ist das Lokal am Grünen Markt der erste eigene Betrieb. Zuvor war er als Geschäftsführer von Restaurants mit mediterraner Note in Nürnberg tätig.

Den Start in Fürth bewertet er als durchweg positiv: "Wir haben schon mit einem guten Zuspruch gerechnet, aber dafür eigentlich mehr Zeit eingeplant." Dass er mit seiner "modernen Küche aus dem gesamten Mittelmeerraum" schon jetzt viele Freunde gewonnen hat, mag auch an seinem Motto liegen: "Gehoben, aber nicht abgehoben."

"Auf den Punkt gewürzt und richtig temperiert", heißt es über Speisen wie beispielsweise Fasanenbrust oder Seeteufel Osso Buco in der Urteilsbegründung von Gastro-Diamant, einem von der awi-mediagroup aus Aichstetten (Schwaben) herausgegebenen Magazin. Gelobt werden zudem die Frische der verarbeiteten Produkte sowie der Verzicht auf Geschmacksverstärker.

Die Qualität sei natürlich ein wichtiger Aspekt bei der Bewertung, betonte Maurer, "vor allem aber, dass sich die Gäste wohlfühlen und dass das Preis-Leistungsverhältnis stimmt."

Unterstützt wird Fernando Santoro, der selbst kocht, von vier Mitarbeitern, die sich um die Gäste in dem 36 Plätze bietenden Gastraum kümmern. Eine prominente Stelle nimmt dort derzeit noch der Pizza-Ofen seines Vorgängers ein. Eventuell soll er, weil kaum noch genutzt, einer erweiterten Bar weichen. "Da befinden wir uns aber noch ganz in der Planungsphase", sagt der Chef.

Restaurant Santoro, Königstraße 44, Tel. (09 11) 47 89 97 07, www.santoro-genuss.de Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag ab 17 Uhr, Reservierung erwünscht.

Keine Kommentare