15°

Dienstag, 29.09.2020

|

Gourmet-Restaurant "Schwarzes Kreuz" gerettet

Insolventes Fürther Unternehmen wird weitergeführt - Banken zeigten Entgegenkommen - 23.12.2013 16:18 Uhr

Im Sommer musste der Gourmet-Tempel Insolvenz anmelden. Die frohe Botschaft aber lautet, dass dieser jetzt doch bestehen bleibt.

© Neubauers Schwarzes Kreuz


"Zu hohe Finanzierungskosten aus der Anfangsinvestition“ waren der Grund, weshalb Inhaber und Betreiber Marco Neubauer sich im August unter den Schutzschirm eines Insolvenzverfahrens begeben hatte. Schon damals zeigte sich Anwalt Ast sehr zuversichtlich, dass das altehrwürdige Restaurant bestehen bleibt. Nun sagt er: "Der Betrieb geht auf jeden Fall weiter. Herr Neubauer unterstützt meine Arbeit voll und ganz. Und das Geschäft läuft gut: Er hat regelmäßig die Hütte voll.“ Vor allem die neu hergerichtete "Stube“, die mit ihrer fränkischen Küche ein breiteres Publikum ansprechen soll, laufe gut.

Ansonsten setzt Neubauer auf das Konzept "Fine Dining“ mit anspruchsvollen Gourmetmenüs. Dass das aufgeht, hat er kürzlich auch von Kennern bestätigt bekommen: Die Tester des Restaurantführers Gault Millau haben die Küche mit 16 von 20 möglichen Kochmützen bewertet. Damit bescheinigen sie der Gastronomie einen "hohen Grad an Kochkunst, Kreativität und Qualität“.

Um den Service weiter auszubauen, hat Marco Neubauer seit November mit Bernd Brandl von Akerman einen neuen Restaurantleiter an Bord geholt, den Insolvenzverwalter Ast als "zweite starke Säule im Team“ bezeichnet. Der Anwalt hat in den vergangenen Wochen mehrere Gespräche mit den zwei wesentlichen Gläubiger-Banken des Schwarzen Kreuzes geführt. Beide zeigten viel Entgegenkommen. "Aber Herr Neubauer ist auch nicht sehr tief verschuldet“, fügt Ast an.

Der angeschlagene Eigentümer zeigt sich rührig: In der Adventszeit hat er einen Weihnachtsmarktstand auf der Außenfläche aufgestellt, wo er unter anderem "roten Hirsch-Glühwein“ und andere Schmankerl aus eigener Herstellung anbietet. Außerdem singt an den Adventssonntagen der Gospelchor von Felicia Peters auf der Terrasse des Hauses — auch an diesem Sonntag um 17.30 Uhr.

apk

2

2 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Fürth