Mittwoch, 26.02.2020

|

Handball-BOL: HG/HSC Fürth rutscht ab

Zirndorf stolpert, Altenberg geht die Kraft aus - 16.12.2014 12:21 Uhr

Zähne zusammenbeißen und durch: Am Ende hat es dann aber doch nicht ganz gereicht für Marcus Müller (11) und den TSV Altenberg. Der MTV Stadeln (am Boden Martin Heidingsfelder) drehte in der Schlussphase die Partie. © Foto Zink/JüRa


Das Derby in Oberasbach gewann der MTV Stadeln gegen den TSV Altenberg, während die HG/HSC in eigener Halle dem TSV Lichtenau klar unterlag. Im Derby der Frauen zwischen Altenberg und Roßtal behielten die Gäste die Oberhand und landeten ihren ersten Saisonsieg. Die Zweite der HG Zirndorf hatte, wie bei den Männern, bei Flügelrad das Nachsehen.

TV Gunzenhausen – TV Roßtal 26:34 (10:19) – Mit einer soliden Vorstellung konnten die Roßtaler auch in Gunzenhausen ihre weiße Weste wahren. Das Tabellenschlusslicht präsentierte sich allerdings überraschend stark, auch wenn die Heimstärke des TVG durchaus bekannt ist. Doch schon zur Pause stellte das Team von Trainer Wolfgang Schmidt die Weichen klar auf Sieg. In der zweiten Hälfte wurde dann der Vorsprung verteidigt.

TV-Tore: Franke 7, Brandscher 5/3, Heldauer 2, Fröschl 4, Nepf 4, Gruber 3, Wild 1, Eggen 1, Gerbing 4, Schoberth 3.

ESV Flügelrad – HG Zirndorf 28:26 (14:12) – Mit dem Selbstverständnis der letzten erfolgreichen Wochen legten die Gäste zwar los, bekamen von den selbstbewussten Gastgebern aber schnell die Retourkutsche. Sowohl vorne als auch hinten kamen immer wieder Mängel zum Vorschein. Nach einer 8:5-Führung übernahmen die Gastgeber dann ab dem 9:10 das Kommando und diktierten anschließend das Geschehen. Auch der zweite Durchgang vermittelte nie das Gefühl, als könne der vermeintliche Favorit aus Zirndorf den Gastgebern noch einmal das Zepter aus der Hand reißen. Immer wieder verkürzte die Peine-Sieben auf nur noch einen Treffer, doch der Ausgleich wollte nicht fallen. Der ESV agierte besonders im Spiel nach vorne deutlich abgezockter, der HG fehlte im Aufbauspiel der nötige Druck auf die gegnerische Abwehr. Und so ging die unnötige Pleite schlussendlich auch völlig in Ordnung.

HG-Tore: Schmidt 3, Hirschsteiner 8/7, Six 4, Hartmann 5, Motzelt 1, Urban 5.

HG/HSC Fürth – TSV Lichtenau 21:29 (12:17) – Nachdem die HG/HSC zu Beginn mit 4:1 und 6:4 noch in Führung lag, übernahmen die Gäste bald das Kommando in der altehrwürdigen Soldnerhalle. Bis auf 8:14 konnte sich Lichtenau absetzen — dies war bereits die Vorentscheidung. Zu viele Ballverluste und Fehlwürfe gegen den gut aufgelegten TSV-Torhüter verhinderten ein Herankommen. Die Gäste spielten ihren Vorsprung clever über die zweite Hälfte und gerieten nie ernsthaft in Gefahr. Fünf Niederlagen in Folge hat die HG/HSC nun hinnehmen müssen. Der Blick auf die Abstiegsränge ist unvermeidbar: Die Fürther wurden von Rang zwei auf neun durchgereicht und haben nur noch einen Punkt mehr als Schwabach, das auf dem ersten Abstiegsrang platziert ist.

HG/HSC-Tore: Fuchs 1, Krauß 4, Grünwald 2, Wittmann 1, Herrmann 3, Häuser 1/1, Persch 2, Walk 2, Müller 2, Dimper 3.

TSV Altenberg – MTV Stadeln 20:22 (12:10) – Zwar konnte Altenberg die erste Halbzeit für sich entscheiden, doch verwehrten starke individuelle Fehler den Ausbau der Führung. Stadeln drehte das Spiel folglich direkt nach dem Wiederanpfiff auf 12:14. Doch an diesem Tag stimmte die Einstellung des TSV. Mit viel Kampfgeist nahm er wieder das Zepter in die Hand, erzielte vier Treffer in Folge und konnte bis zum Spielstand von 20:19 die Partie dominieren. Danach zeigte sich jedoch, dass Altenberg diesmal deutlich dünner besetzt war. Mit der Kondition schwand dann auch die Konzentration und so reichte Stadeln eine eher durchschnittliche Leistung, um die zwei Punkte zu entführen.

TSV-Tore: Mi. Dobiasch 4, Ma. Dobiasch 6/3, Kettner 3/1, Brückner 2, Tschech 2, Müller 3.

Frauen: TSV Altenberg - TV Roßtal 16:21 (11:7), ESV Flügelrad - HG Zirndorf II 22:19.

Bezirksliga Männer: HG Ansbach II – HG Zirndorf II 23:28, TSV Stein – MTV Stadeln II 22:17. Bezirksliga - Frauen: HG/HSC Fürth – TSV Stein II 27:16, HG Ansbach II – HG Zirndorf III 20:26, SG Altenfurt/Feucht – MTV Stadeln 17:19.

tis

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Fürth