18°

Mittwoch, 26.06.2019

|

Hardenberg-Gymnasium schwitzt für die gute Sache

Mit einem Spendenlauf hat sich die Fürther Schule fürs SOS-Kinderdorf engagiert - 10.06.2019 21:12 Uhr

900 Schülerinnen und Schüler aus allen Jahrgangsstufen schnürten auf dem Gelände des TV 1860 die Laufschuhe, um zu helfen. © Hardenberg-Gymnasium


Auf Betreiben des rührigen Arbeitskreises Soziales Engagement am Gymnasium hatten Referentinnen von SOS-Kinderdorf-Campus, dem Schülerprogramm der Organisation, schon im vergangenen Schuljahr an Unterrichtseinheiten teilgenommen. Schnell war klar, dass die Zusammenarbeit fortgesetzt werden soll. Die Bemühungen mündeten in den Spendenlauf auf dem Gelände des TV 1860 in Dambach am Tag vor den Pfingstferien.

900 Schülerinnen und Schüler aus allen Jahrgangsstufen sowie 20 Lehrkräfte nahmen daran teil, schwitzten und hechelten für benachteiligte Kinder. Alle anderen Schüler und Pädagogen halfen an den Verpflegungsstationen, als Streckenposten oder bei der Organisation des Begleitprogramms.

900 Schülerinnen und Schüler aus allen Jahrgangsstufen schnürten auf dem Gelände des TV 1860 die Laufschuhe, um zu helfen. © Foto: Hardenberg-Gymnasium


Alle zusammen liefen stolze 5700 Kilometer, die Spendenzusagen belaufen sich auf knapp 20 000 Euro. Gespannt warten die Organisatoren der SMV und des Arbeitskreises jetzt darauf, wie viel der zugesagten Summe tatsächlich eingeht und was schließlich an SOS-Kinderdorf übergeben werden kann. Stattlich dürfte der Betrag auf jeden Fall sein. 

fn

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Fürth