Montag, 18.11.2019

|

„Hilf dir selbst, dann hilft dir der Himmel“

Roßtaler Krebs-SHG feierte ihr 25-jähriges Bestehen — Gründungsmitglieder gewürdigt - 28.05.2013 09:00 Uhr

Ihr 25-jähriges Bestehen feierte die Roßtaler Krebs-Selbsthilfegruppe und ehrte ihre Gründungsmitglieder. © Greb


Zahlreiche Ehrengäste und viele interessierte Besucher haben in der Aula der Mittelschule Platz genommen und hören zu. Östreicher wertet den Besuch als „eine Anerkennung und Wertschätzung unserer Arbeit, bei der die Menschen nicht nur für sich selbst etwas tun, sondern auch für das Gemeinwohl.“ Selbsthilfe sei eine zentrale Säule bürgerschaftlichen Engagements in Deutschland.

Ein Höhepunkt der Jubiläumsfeier ist die Ehrung der drei Gründungsmitglieder: Bärbel Hofmann, Elfriede Knoll und Anneliese Krieglstein. Der Geschäftsführer der Bayerischen Krebsgesellschaft Markus Besseler würdigt sie für ihr Engagement.

In seiner Festrede zitierte Besseler, der für die Schirmherrin Landtagspräsidentin Barbara Stamm eingesprungen war, ein bekanntes Sprichwort: „Hilf dir selbst, so wird dir der Himmel helfen.“ Selbst aktiv zu werden, sich selbst um Beistand zu kümmern, das werde in diesem Satz als Schlüssel für wirkungsvolle Hilfe herausgestellt.

Die 1988 von Anneliese Krieglstein gegründete Gruppe, die seit 2001 von Elisabeth Östreicher geleitet wird, zeichnet sich durch vielfältige Aktivitäten aus: Mit dem Highlight Erntedanklauf werde der Zusammenhang zwischen Krebs und Sport in den Vordergrund gerückt, die Nachmittagsgruppe, eine Kochgruppe, der Stammtisch, ein Nordic-Walk-Lauftreff sind weitere Säulen der Gruppe. Aus der Roßtaler Selbsthilfegruppe (SHG) seien auch zwei weitere Inititativen in der Region entstanden, die SHG „Hoffnung im Leben“ und die SHG „Frauen nach Krebs – die Maronis“.

Musikalisch gestaltet wurde die Jubiläumsfeier vom Cello-Duo Ellen Tränkle/Andrea Herzog. In den Grußworten machten MdB Christian Schmidt, Landrat Matthias Dießl und Bürgermeister Johann Völkl deutlich, wie wichtig die Arbeit in der SHG in Form von gegenseitigem Beistand und Trost, aufmerksamen Zuhören und der gemeinsamen Zuversicht ist.

Im Anschluss an den offiziellen Teil war in der Pause für das leibliche Wohl bestens gesorgt, ehe dann im Showprogramm Bauchredner Pierre Ruby und Amanda die Anwesenden unterhielten und damit auch ein Stück Lebensfreude vermittelten.

 

GÜNTER GREB

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Roßtal